AUA-Crews fahren BahnBus

Der Werksverkehr der AUA-Mitarbeiter wird ab 1. Juli 1998 mit den BahnBussen der ÖBB durchgeführt

Wien (OTS) - Ab 1. Juli steht den Mitarbeitern der Austrian
Airlines ein neuer Carrier zum Flughafen zur Verfügung. Die ÖBB wurden als Bestbieter für den AUA-Werksverkehr ausgewählt. Der entsprechende Vertrag wurde von Gerhard Stindl, ÖBB-Vorstandsdirektor Personenverkehr, und den AUA-Vorständen Herbert Bammer und Mario Rehulka unterzeichnet.

Airport-Shuttle

Der neue Werksverkehr wird vom BahnBus mit modernen, klimatisierten Bussen betrieben. Der Shuttle fährt vom Wiener City-Air-Terminal beim Hotel Hilton direkt zum Flughafen Wien Schwechat - und wieder retour.

Drei neue Haltstellen

Für die etwa 2.700 Mitarbeiter der AUA halten die Bahnbusse nicht nur vor der Abflug- und Ankunftshalle, sondern auch an weiteren drei "Destinationen", zwei davon liegen direkt auf dem Betriebsgelände.

20-Minuten-Takt

Den unterschiedlichen Arbeitszeiten der Belegschaft entgegenkommend, verkehren die BahnBusse in der Zeit von 6.30 Uhr und 23.30 Uhr in beiden Richtungen im 20-Minuten-Takt.

Taxidienst für Piloten & Crews

Das fliegende Personal ist natürlich auch nach Mitternacht zum oder vom Airport unterwegs. Dafür wurde zwischen AUA und ÖBB ein Taxidienst vereinbart, der die Crews von zu Hause abholt bzw. nach einem anstrengendem Nachtflug dorthin pilotiert.

Qualität gefragt

Wie im Flugverkehr üblich, waren auch für das Zustandekommen dieses auf unbestimmte Zeit abgeschlossenen Vertrages Zuverlässigkeit und Qualität des Angebotes ausschlaggebend. Diese Vorteile stellen die BahnBusse seit Jahren auch im Werksverkehr für die VIE-Flughafen-Belegschaft unter Beweis.

BahnBus-Konzept bewährt sich

Der jüngste Auftrag der AUA zeigt deutlich, daß sich das neue Konzept des BahnBus als flexibler Dienstleister bereits bewährt. Seit 1. März 1998 sind der Bahn- und Busbereich der ÖBB unter den Dach des Geschäftsbereiches Personenverkehr organisatorisch zusammengeführt. Ziel ist es, durch intelligente und innovative Angebote die Position der ÖBB als größter Gesamtmobilitätsanbieter Österreichs weiter auszubauen.

Rückfragen & Kontakt:

ÖBB - Kommunikation Wien
Roland Kern
Tel.: 01/5800/32 202

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB/OTS