Ein guter Freund des Landes

Hohe Auszeichnung für ungarischen Botschafter

St.Pölten (NLK) - Eine der höchsten Auszeichnungen des Landes Niederösterreich, das Silberne Komturkreuz mit dem Stern, überreichte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll heute in St.Pölten dem Botschafter der Republik Ungarn, Dr. Sandor Peisch. Sowohl der Landeshauptmann wie auch der Botschafter bezeichneten als symbolträchtig, daß dieser Festakt am Tag, an dem Österreich den EU-Vorsitz übernimmt, stattfand. Die Frage der EU-Erweiterung
werde in nächster Zeit die europäische Diskussion bestimmen.

Landeshauptmann Dr. Pröll nannte Botschafter Dr. Peisch "einen guten Freund des Landes", mit dem ihn auch eine persönliche Freundschaft verbinde. Niederösterreich betreibe eine eigenständige Landes-Außenpolitik, es bemühe sich um eine Brückenbau- und Drehscheibenfunktion in Europa. Dazu bedürfe es guter Freunde und Partner und einer der besten sei Botschafter Dr. Peisch, der seit 1994 in Wien wirkt. In der Frage der EU-Erweiterung bestehe Einigkeit über das Ziel, es gebe lediglich Meinungsverschiedenheiten über das Tempo. Eine vernünftige Lösung liege im Interesse aller Beteiligten.

Botschafter Dr. Sandor Peisch meinte, es sei eine wichtige Aufgabe der Botschaft, nicht nur mit dem Bund und den Bundesbehörden sondern auch mit den Bundesländern gute Kontakte zu entwickeln. Gerade in Niederösterreich habe er dabei gute Partner gefunden. Er würdigte in diesem Zusammenhang besonders die Tätigkeit des ungarischen Honorarkonsuls in Niederösterreich, Generaldirektor Dr. Rudolf Gruber. Es sei seine tiefste Überzeugung, das Ungarn würdig sei, in die Europäische Union integriert zu werden, er habe aber auch Verständnis für die Sorgen der Menschen im niederösterreichischen Grenzland. Die EU-Erweiterung sei ein wichtiger Schritt zu einer dauerhaften Stabilität des Kontinentes.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK