ce CONSUMER ELECTRONIC AG: Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

München (ots-Ad hoc-Service) - Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------

Backlog wächst um fast 145%

Internationale Akquisitionen im Visier München, den 1.7.1998

Die ce CONSUMER ELECTRONIC AG, seit dem 23. Juni 1998 im Handelssegment Neuer Markt der Frankfurter Wertpapierbörse notiert und weltweit einer der führenden Mikrochip-Broker, meldet für das 1. Halbjahr 1998 eine sehr positive Geschäftsentwicklung. Im Vergleich zum ersten Halbjahr des Vorjahres stieg der Umsatz um 10% auf 20,7 Mio DM. Ein besonderer Wachstumsschub wurde im 2. Quartal 1998 registriert (+31,2%). Der Rohertrag, definiert als Umsatz als abzüglich des Einkaufswertes der von ce gehandelten Chips, lag in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres bei 6,63 Mio DM. Dies ergibt eine Marge, die weit über Branchendurchschnitt liegt. Erich J. Lejeune, ce-Gründer und Vorstandsvorsitzender, verwies auf das hohe Auftragsvolumen, "das einerseits die zunehmende Nachfrage nach Mikrochips, andererseits die wachsende Bedeutung von ce als Lieferant für die europäische Industrie widerspiegelt". Der Auftragseingang erhöhte sich um 16,2% auf 22,4 Mio DM. Der Backlog -Aufträge, die noch in 1998 fakturiert werden - stieg überproportional um fast 145% auf 7,76 Mio DM. Besonderen Anteil daran hatte das Mass Market- Chip-Business, das ce kontinuierlich ausbauen wird. Die Gespräche über strategische Akquisitionen und Beteiligungen in Großbritannien sind im Berichtszeitraum angelaufen. Darüber hinaus steht der Erwerb des Virtual Chip-Storage Mediagrif (Kanada) vor dem Abschluss.

Bei Rückfragen wenden Sie sich an Herrn Erich J. Lejeune, Vorstands-vorsitzender.

Ende der Mitteilung

Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS-AD HOC-SERVI