NÖ Ehrenzeichen für Mitglieder der Präsidentschaftskanzlei

LH Pröll: Wertschätzung und verbindendes Arbeitsmotto

Im Marmorsaal im alten NÖ Landhaus in Wien, von dem vor einem Jahr Abschied gefeiert wurde, überreichte Landeshauptmann Dr.
Erwin Pröll heute in Anwesenheit des Altbundespräsidenten Dr. Kurt Waldheim hohe NÖ Ehrenzeichen an führende Mitglieder der Bundespräsidentschaftskanzlei. Der Grund für die Rückkehr an diese historische Stätte war das Wiedersehen mit alten Nachbarn, mit denen es stets eine tief geprägte und exzellente Zusammenarbeit gegeben habe. Diese sei getragen von gegenseitiger Wertschätzung und einem verbindenden Arbeitsmotto, das Niederösterreich als "Näher zum Bürger, schneller zur Sache" formuliert habe. Als Zusatzaspekt sprach der Landeshauptmann dabei an, daß Niederösterreich schon vor dem Fallen des Eisernen Vorhanges eine regional eigenständige Außenpolitik, insbesondere mit den unmittelbaren Nachbarn betrieben haben, um mittels der Pflege von internationalen Kontakten einiges rascher nachholen zu können. Auf diesem Wege habe man sich stets auch gute Freunde und verläßliche Partner in der Präsidentschaftskanzlei unter den Bundespräsidenten Waldheim und Klestil verlassen können. Als Dank für auch persönliches Wohlwollen dem Land Niederösterreich ergingen:

Silbernes Komturkreuz mit dem Stern des Ehrenzeichens für Verdienste um das Bundesland NÖ an Kabinettsdirektor Dr. Georg Hennig, Leiter der Präsidentschaftskanzlei

Silbernes Komturkreuz des Ehrenzeichens für Verdienste um das Bundesland NÖ an Ministerialrat Dr. Klaus Sypal.

Silbernes Komturkreuz des Ehrenzeichens für Verdienste um das Bundesland NÖ an Prof. Heinz Nußbaumer, Leiter des Presse- und Informationsdienstes.

Großes Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um das Bundesland NÖ an Oberrat Dr. Heinz-Anton Hafner, Leiter des Kontaktbüros.

Großes Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um das Bundesland NÖ an Dr. Hans Magenschab, stellvertretender Pressechef.

Großes Ehrenzeichen für Verdienste um das Bundesland NÖ an Amtsdirektor Reg.Rat Gertraud Wagner.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2312

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK