Spiel-T-Räume-Wettbewerb 1998

LHStv. Prokop prämiiert SiegerInnen

St.Pölten (NLK) - Auf dem Spielplatz Quellenstraße in Mödling nahm gestern Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop die Preisverleihung des Wettbewerbes "Spiel-T-Räume" 1998 vor. Der von der "Spiellandschaft NÖ" im Auftrag des NÖ Familienreferates in Zusammenarbeit mit der NÖ Landesakademie organisierte Wettbewerb wurde heuer zum viertenmal ausgeschrieben. Von 1995 bis 1998 haben sich rund 70 niderösterreichische Gemeinden an dem Wettbewerb beteiligt, der jährlich drei Modellgemeinden prämiiert. Im Rahmen des heurigen Wettbewerbes wurden Preise im Gesamtwert von 91.000 Schilling vergeben.

Ziel der Aktion ist es, Kindern mehr Spielraum zur Verfügung zu stellen, ungewöhnliche Spielorte zu beleben, Unbespieltes bespielbar zu machen, Spielraum für Kinder zurückzugewinnen bzw. Spielräume gemeinsam mit Kindern zu erschließen und sie in diesbezügliche Entscheidungen einzubeziehen. Bedingung der Teilnahme war zudem, daß Kinder das Projekt gemeinsam mit Erwachsenen geplant haben, daß es sich dabei um keine einmalige Aktion handelt und daß die Finanzierung gesichert ist.

In der Kategorie "Geplante Projekte" ging der erste Preis, eine "Spielforscher-Werkstatt", an die Gemeinde Groß-Siegharts bzw. die Elterninitiative des Vereins "Miteinander" für das Projekt "Hochpark", die naturnahe Umgestaltung des Spielplatzes im Stadtpark.

In der Kategorie "Begonnene Projekte" ging der erste Preis, eine "Bauwerkstatt", an die Gemeinde Mödling bzw. die Elterninitiative "Ballspielplätze" für die Förderung von Bewegungsfreiräumen und -anreizen auf dem Spielplatz Quellenstraße.

In der Kategorie "Durchgeführte Projekte" ging der erste Preis, eine "Spiel- und Belebungsaktion", an den Landeskindergarten Krummnußbaum für die naturnahe Umgestaltung des Spielplatzes und die Errichtung eines Gartens.

Weitere Anerkennungspreise ergingen an:

Gemeinde Purkersdorf/Arbeitskreis der Toleranz für das Projekt "Kellerwiese"

Gemeinde Retz/Impulsgruppe für das Projekt "Spielforscher-Werkstatt und Spielfest"

Gemeinde Groß-Rust/Dorferneuerungsverein für das Projekt "Spielplatz"

Gemeinde Großmugl/Initiative Ferienspiel für das Projekt "Ferienspiel Großmugl"

Gemeinde Dobersberg/Jugend- und Familienreferat für das Projekt "Jugendzentrum und Spielaktionen"

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2312

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK