Avant! erweitert Geschäft für IC/ASIC Logic Design / Neue Methode senkt die Zeit zum Markt erheblich, indem sie eine Konvergenz beim Single Pass Timing schafft

Fremont/Kalifornien (ots-PRNewswire) - Die Avant! Corporation (NASDAQ: AVNT) gab heute SinglePass (Wz) bekannt, eine neue Methode, die es Designern erlaubt, eine Single-Pass-Timing-Konvergenz zu erzielen, und dies mit dem Ergebnis einer erheblich kürzeren Wegzeit zum Markt für Very Deep Submicron" (VSDM) Designs von 0,25u und weniger.

Dr. Chi-Peng Hsu, Geschäftsführer für Produkte bei Avant!: Unsere Kunden verpassen wichtige Marktchancen, weil ihre Designzeit zu lange ist. Es ist nicht mehr möglich, die Logik-, Timing- und Layoutoptimierungen für leistungskritische VDSM Designs zu trennen. Avant!s neue Single Pass Methode eliminiert nicht nur zeitraubende Vor- und Endwiederholungen, sondern erzeugt auch Designs mit höherer Leistung, die herkömmliche Methoden nicht erreichen."

Kenny Rice von der Imaging Systems Division, Consumer Systems Group, bei Motorola: Größere Chips und schnellere Taktfrequenzen haben zur Folge, daß tatsächliche Layout-Informationen im Designverfahren genutzt werden müssen. Wir glauben, daß Avant!s neue Methode uns in die Lage versetzen wird, schnellere Wegzeiten bis zur Markteinführung und höhere Designleistung zu erzielen."

Die Grenzen konventioneller Methoden

Die größte Herausforderung für VDSM Designer besteht heutzutage darin, die fehlende logische Synthese zu verarbeiten, um die Auswirkungen von Layout auf das Timing auf Chip-Ebene bei Geometrien von 0,25u und weniger vorherzusehen. Diese Grenzen entstehen durch die Unfähigkeit logischer Synthese Tools, Verzögerungen bei der Durchschaltung zu gestalten und auch durch störende Auswirkungen des tatsächlichen Layouts.

Verzögerungen bei der Durchschaltung sind zur Zeit verantwortlich für bis zu 70% der gesamten Timing-Verzögerungen in fortgeschrittenen Multi-Million Gate Designs". Zur Zeit ist es nicht möglich, ein ganzes million-gate Design auf einmal zu synthesizieren. Daher muß das Design in kleinere Blöcke aufgeteilt werden und Zeitvorgaben müssen für jeden Block geschätzt werden. Deshalb kann die logische Synthese wesentliche, globale Paths optimieren.

Das Floorplanning wurde eingeführt, um Verzögerungen für jeden Block mit größerer Genauigkeit zu schätzen und Inter-Block Verzögerungen zugestalten. Obwohl selbstständiges Floorplanning Anwendern eine bessere Einschätzung von Global Critical Paths und Block Connect Delay bietet, kann die Technologie Layoutverzögerungen nicht genau genug einschätzen, um mehrfache Wiederholungen durch die Synthese/Layout Schlange zu verhindern.

Die Anzahl der Wiederholungen, die durch das selbständige Floorplanning entstehen, machen es schwierig, Zeitvorgaben einzuhalten. Es ist sogar so, daß Designs gestrichen wurden, weil die Zeitabstimmung zwischen Synthese und Layout nach mehr als 15 Wiederholungen durch die Synthese/Layout Schlange auseinandergeht. Kunden, welche die Single Pass Methode und Produkte von Avant! anwenden, können Wiederholungen, welche durch diese Synthese-Ungenauigkeit hergerufen werden, verhindern und ihre Designs schneller auf den Markt bringen. Diese Methode bringt das Layout in den logischen Designablauf ein und ermöglicht es den Kunden, eine höhere Leistungsebene in ihren Designs zu erreichen und dadurch ihre Produkte auf dem Markt voneinander abzuheben.

Die Komponenten der neuen Methode

Die SinglePass Methode verbindet gleichzeitige Logik-, Layout- und Timing-Optimierung mit akkurater Layout- Information. Designer verwenden zur Zeit Planet RTL für das Register Transfer Level (RTL) Design Floorplanning, um das Timing zu analysieren und um maßgefertigte Wire Load Models sowie Block-Level Timingbudgets für die Single Pass Synthese, die sich auf einen akkuraten Zeitplan stützt, zu kreieren. RTL Floorplans identifizieren Blockplazierung, Inter-Block Routing und geschätzte Feldplazierungen. Nach der Logiksynthese verwenden Designer Apollo, um timinggetriebenes Layout auf jedem Block auszuführen und lassen dann Saturn laufen, um weitere Layout- und Logikoptimierung zur Verbesserung von Block- und Chiptiming zu erreichen. Designer können dann das Timing-Budget verfeinern und den nächsten Block beginnen oder das Design anderer Blöcke auf den neuesten Stand bringen.

Planet, Apollo und Saturn teilen alle das gleiche Umfeld und lesen Designdaten direkt aus der gemeinsamen Datenbank Milkyway. Dadurch beschleunigen sie die Umlaufzeit, indem sie die langen Lesezeiten und große Dateien, die mit unabhängigen Tools zusammenhängen, umgehen. Da Planet abschnittsweise eingesetzt werden und die Milkyway Datenbank direkt lesen kann, verwenden Designer tatsächlich fertiggestellte Blocks zur weiteren Feinabstimmung ihrer Timing-Budgets für den nächsten Block, für den es ein Design geben soll. Planet, Apollo und Saturn verwenden auch die gleiche Timing-Analyse, den gleichen Extrakt und den gleichen Verzögerungsrechner. Damit garantieren sie Timinggenauigkeit und -ebenmäßigkeit während des ganzen Designvorgangs.

Eine Vorschau auf die SinglePass Methode wird auf der Design Automation Conference (DAC) in San Francisco vom 15.-18. Juni vorgeführt.

Über Avant!

Die Avant! (gesprochen: ah-WANN-ti) Corporation entwickelt, vermarktet und unterstützt die Integrated Circuit Design Automation (ICDA) Software für die Simulation, das Layout, den Nachweis und die Analyse von Deep Submicron ICs - einschließlich Mikroprozessoren, Mikrosteuerung, den Application-Specific Standard Products (ASSPs), und komplexe Application-Specific Integrated Circuits (ASICs). Der Hauptsitz des Unternehmens liegt in Fremont im US-Bundesstaat Kalifornien, mit Vertretungen in der ganzen Welt. Tel.:
001-510-413-8000, Fax: 001-510-413-8080. www.avanti.com

Hinweis: Avant!, Apollo, Milkyway, Planet, Planet RTL, SinglePass und Saturn sind Warenzeichen der Avant! Corporation. Alle weiteren hier erwähnten Firmen- und Produktnamen sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer und sollten als solche behandelt werden.

ots Originaltext: Avant! Corporation
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Greg Fawcett, Public Relations
Tel: 001-510-413-8022 oder
gregf@avanticorp.com
oder
Dr. Chi-Peng Hsu, Produkte und Technologie,
Tel: 001-510-413-8000 oder chip@avanticorp.com,
beide bei der Avant! Corporation
Firmennachrichten auf Abruf: http://www.prnewswire.com oder
Fax 001-800-758-5804, Durchwahl: 117514
Website: http://www.avanticorp.com

Rückfragen bitte an News Aktuell Tel.: +49 40 4113-2850

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/01