AVA AG: AVA hat auch SVA verkauft

Bielefeld - (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Die AVA Allgemeine
Handelsgesellschaft der Verbraucher AG, Bielefeld, hat mit Aktienkaufvertrag, welcher am 8. Juni 1998 seine volle Wirksamkeit entfaltet hat, 40.643 Stück Aktien der SVA Südwestfälische Handelsgesellschaft der Verbraucher AG, Bielefeld, an die Combi Selex Lebensmittel GmbH u. Co. KG mit Sitz in Arnsberg verkauft und abgetreten. Der Eigentümerwechsel soll zum 1. Juli 1998 wirksam werden und steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Bundeskartellamtes sowie der AVA-Hauptversammlung am 23. Juli 1998. Nach dem Verkauf der allfrisch GmbH (Bielefeld), BVA Bayerische Warenhandelsgesellschaft der Verbraucher AG (Nürnberg) und Preisfux Lebensmittel Discount & Co. (Stuttgart) am 20. Mai 1998 hat sich die AVA mit dem Verkauf der 99prozentigen Beteiligung an der SVA AG von der vierten Supermarktgesellschaft getrennt. Die Verhandlungen über den Verkauf der Tochtergesellschaft HELCO sind noch nicht abgeschlossen. Die Firmenverkäufe erfolgen im Rahmen der eingeleiteten Reorganisation der AVA und der Konzentration auf das Großflächengeschäft. Die Verkaufspreise einschließlich SVA belaufen sich auf 372 Millionen DM. Weitere rund 130 Millionen DM werden der AVA dadurch zufließen, daß die Erwerber der Supermarktgesellschaften verpflichtet sind, die Verbindlichkeiten dieser Gesellschaften gegenüber dem AVA- Konzern auszugleichen.

Ende der Mitteilung

Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/05