Daimler-Benz AG : NEUE DAIMLER-BENZ-AKTIEN WERDEN ZU 144 DM ANGEBOTEN / Kapitalerhöhung mit Bezugsverhältnis von 10:1 /

Stuttgart (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------

Dr. Manfred Gentz: "Wir gehen
davon aus, daß Konditionen von Aktionären positiv aufgenommen werden"

Die Daimler-Benz AG bietet ihren Aktionären die neuen Aktien aus der bevorstehenden Kapitalerhöhung zum Bezugspreis von 144 DM an. Das Bezugsverhältnis beträgt 10:1. Wie im März 1998 angekündigt, soll durch die Kapitalerhöhung das Eigenkapital des Unternehmens wieder auf den Stand vor der Sonderausschüttung gebracht werden, die am 15. Juni 1998 an die Aktionäre ausgezahlt wird.

Die Daimler-Benz-Aktionäre können vom 12. bis 25. Juni 1998 an der Kapitalerhöhung teilnehmen. Der Bezugsrechtshandel endet am 23. Juni. Die neuen Aktien werden den Aktionären sowie den Inhabern der Daimler-Benz Pflichtwandelanleihe von 1997/2002 angeboten. Darüber hinaus werden sie in Form von neuen American Depositary Shares (ADS) den Inhabern der ADS sowie den Inhabern der American Depositary Notes und der DM Book-Entry Securities angeboten.

Daimler-Benz Finanzvorstand Dr. Manfred Gentz sagte: "Wir gehen davon aus, daß die Konditionen der Kapitalerhöhung von den Aktionären positiv aufgenommen werden und erwarten deshalb einen reibungslosen Verlauf des Bezugsrechtshandels. Hierzu dürfte auch die gute Börsenverfassung beitragen. Nach der Sonderausschüttung werden wir damit auch den zweiten Teil unseres Vorhabens erfolgreich abschließen können. Mit den jetzt fixierten Konditionen können wir ein Emissionsvolumen von rund 7,5 Mrd. DM erreichen."

Die Aktionäre erhalten durch die Kapitalerhöhung die Möglichkeit, einen Teil der ihnen ausbezahlten Sonderausschüttung in Höhe von 20.-DM je Aktie wieder in Daimler-Benz-Aktien zu investieren und dadurch weiterhin an den positiven Perspektiven des Unternehmens teilzuhaben.

Durch die Kapitalerhöhung werden die im Rahmen der Sonder-ausschüttung an die Aktionäre weitergeleiteten Gewinnrücklagen in Höhe von rund 7,4 Mrd. DM wieder dem Unternehmen zugeführt. Um ihren Anteil am Unternehmen aufrechtzuerhalten, müssen die Aktionäre in der Regel einen geringeren Betrag aufwenden, als ihnen aus der Sonderausschüttung zufließt.

Das Grundkapital der Daimler-Benz AG von derzeit rund 2,58 Mrd. DM wird durch die Kapitalerhöhung auf rund 2,85 Mrd. DM erhöht. Insgesamt werden knapp 52,4 Mill. neue auf den Inhaber lautende Stammaktien mit voller Dividendenberechtigung für das Jahr 1998 ausgegeben.

Die Deutsche Bank ist Lead Manager der Kapitalerhöhung, Goldman Sachs Co-Lead-Manager.

Benz-Aktionäre

12. Juni 1998 Beginn Bezugsrechtshandel und Bezugsfrist. Börsenkurs ex Bezugsrecht.

15. Juni 1998 Auszahlung der Sonderausschüttung von 20.- DM je Aktie

23. Juni 1998 Ende des Bezugsrechtshandels

25. Juni 1998 Ende der Bezugsfrist

Fax 0711-17 94686

Ende der Mitteilung

--------------------------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS-AD HOC-SERVI