Porsche AG: Porsche entwickelt und produziert sportliches Mehrzweckfahrzeug

Stuttgart (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------

Die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG,
Stuttgart, wird künftig neben der 911-Baureihe und dem Boxster ein sportliches und geländegängiges Mehrzweck- fahrzeug (Sport Utility Vehicle) mit permanentem Allradantrieb herstellen und vertreiben. Das Porsche-Fahrzeug wird die gleiche Plattform haben wie der ebenso neue Geländewagen der Volkswagen AG, Wolfsburg. Die Entwicklungsführerschaft für beide Fahrzeuge, die über völlig eigenständige Produktausprägungen verfügen werden, liegt bei Porsche und seinem Forschungs- und Entwicklungszentrum in Weissach. Die Aufsichtsräte von Porsche und VW haben jetzt "grünes Licht" für das Gemeinschaftsprojekt gegeben.

Über den Produktionsstandort werden beide Unternehmen im Herbst 1998 ent- scheiden. Der jährliche Absatz des Porsche-Fahrzeugs, das nach heutigen Planungen 2002 auf den Markt kommen soll, wird bei weltweit über 20.000 Ein- heiten liegen. Porsche entwickelt für sein neues Mehrzweckfahrzeug selbst eine eigene Motorenbaureihe und wird diese auch selbst produzieren. Das Stuttgarter Automobilunternehmen investiert rund eine Milliarde Mark in das Gesamtprojekt.

Dr. Wendelin Wiedeking, Vorstandsvorsitzender der Porsche AG:
"Unser neues sportliches Mehrzweckfahrzeug wird nicht nur den hohen technischen und optischen Ansprüchen von Porsche entsprechen, sondern unserem Unternehmen für die Zukunft auch neue Wachstumspotentiale bei Absatz, Umsatz und Ertrag eröffnen. Es wird außerdem die Abhängigkeit vom traditionellen Segment der Sportwagen, Cabrios und Roadster reduzieren und Porsche durch die Gewinnung zusätzlicher Absatzvolumen weiter stärken."

Ende der Mitteilung

Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/02