Kollross: Schimanek verteidigt NS-Wiederbetätigung Schimanek Jr. ist rechtskräftig verurteilt

Niederösterreich (OTS) "Es ist ein Skandal, daß FP-NÖ Chef Hans Jörg Schimanek - so wie in der heutigen Ausgabe der
Salzburger Nachrichten - davon spricht, daß sein Sohn nichts
getan hätte und er stolz auf ihn sei. Immerhin ist Schimanek
Junior nach dem Wiederbetätigungsparagraphen rechtskräftig verurteilt", sagte heute SJ-Niederösterreich Chef Andreas
Kollross.

"Worauf will FP-Chef Schimanek bei seinem Sohn stolz sein:
Darauf, daß dieser das barbarische NS-Regime verteidigt?
Darauf, daß dieser die Demokratie abschaffen und durch ein faschistisches und rassistisches System ersetzen möchte?
Darauf, daß Schimanek Jr. wiederholt mit Nazi-Schlägertrupps Demokraten attackiert hat? Oder darauf, daß er zusammen mit
seinen Nazi-Gesinnungsgenossen tödliches Nierenstechen
trainiert hat?", sagte Kollross weiter.

"FP-Chef Schimanek muß endlich Flagge zeigen und erklären,
ob er die politischen Ansichten seines Sohnes teilt oder ob er sich zu den Grundwerten unserer Demokratie bekennt", schloß er. (schluss)

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN