Atomkraftwerk Mochovce:

NÖ Landesregierung warnt vor Inbetriebnahme

St.Pölten (NLK) - Es sei unabdingbar, daß mit der
Inbetriebnahme des Atomkraftwerkes Mochovce bis zum Vorliegen des Untersuchungsberichtes der Expertenkommission zugewartet wird, betonte die NÖ Landesregierung in einem Schreiben an Bundeskanzler Mag. Viktor Klima, mit dem sie auch einem vom NÖ Landtag am 7. Mai einstimmig beschlossenen Dringlichkeitsantrag entsprochen hat. Weiters heißt es in dem Schreiben: "Sollten sich aus diesem
Bericht Mängel ergeben, müßten diese behoben werden, bevor an eine Inbetriebnahme des Atomkraftwerkes zu denken ist. Gleichzeitig müßte vorgesehen sein, daß die Vorwarnsysteme aktiviert und verbessert werden und auch eine entsprechende Kontaktaufnahme und Verbindung mit österreichischen bzw. niederösterreichischen Warneinrichtungen hergestellt wird." Der Bundeskanzler wird eindringlich ersucht, diese Standpunkte gegenüber der Slowakischen Regierung zu deponieren und zu vertreten.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK