Prammer kündigt "Aktion scharf" zu Preisskandal im Handel an

Servicehotline: 01-71172-4619

Wien (OTS) - Wie ein heute, Montag, von der Arbeiterkammer Oberösterreich veröffentlichter Bericht zu Tage gebracht hat, gibt es in mehreren Filialen der Firma Meinl immer wieder Differenzen zwischen den am Regal ausgezeichneten Sonderpreisen und jenen Beträgen, die in der Scannerkasse einprogrammiert sind, also von den KonsumentInnen bezahlt werden müssen. Auf diesen "unglaublichen Skandal" hat Konsumentenschutzministerin Mag. Barbara Prammer umgehend reagiert: "Wir haben eine Servicehotline (01/7111724619) eingerichtet, unter der sich Konsumentinnen und Konsumenten an uns wenden können, um uns mitzuteilen, in welchem Geschäft sie welches Produkt zu welchem Zeitpunkt gekauft haben, und was die preisliche Differenz zwischen Regal- und Scannerkassenpreise war", betonte Prammer.

"Wir wollen mit dieser "Aktion scharf" die Dimension dieses Skandals ausloten und überprüfen, wieweit diese Vorgangsweise im ganzen Handel Schule gemacht hat", so Prammer abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Sonja Kato
Tel. 01/536-33-26

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MFR/OTS