NÖ Landesstelle für Sektenfragen warnt:

Weltfriedenslauf von Sri Chinmoy führt auch durch NÖ

St.Pölten (NLK) - Die NÖ Landesstelle für Sektenfragen warnt
vor dem "Peace Run 98" (Weltfriedenslauf), der auch heuer wieder
im Juni durch ganz Österreich führen soll und von der Sekte Sri Chinmoy veranstaltet wird. Der Lauf soll von Wien über Wiener Neustadt nach Pinkafeld gehen und über Kärnten, Salzburg und Oberösterreich wieder über Niederösterreich nach Wien führen.

Sri Chinmoy ist auch in der Sektenbroschüre des Bundesministeriums für Umwelt, Jugend und Familie aufgelistet. Der indische Guru sieht sich als Gottesverwirklichung in einer Reihe
mit Krishna, Buddha und Jesus. Durch Friedensmeditationen, Friedenskonzerte und Friedensläufe wurde der Guru bekannt. "Die Bindung an Sri Chinmoy schafft Abhängigkeit. Die Mischung aus traditionell-hinduistischer Guru-Autorität und Einladung zu einer seelischen Liebesbeziehung mit ihm macht die Jünger wehrlos und läßt nicht genügend Raum für die eigene Persönlichkeit", erklärt Peter Pitzinger, Sektenbeauftragter des Landes Niederösterreich.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2172

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK