Art Carnuntum wieder mit Welt-Festival im Amphitheater

Klassisches Kulturerbe wird zeitgemäß wiederbelebt

St.Pölten (NLK) - Mit einem auch international beachtlichen Programm und einer ungewöhnlichen Stückauswahl tritt das Welt-Theater-Festival "Art Carnuntum" wiederum im römischen
Amphitheater in Carnuntum/Petronell in Erscheinung: Zwei Aufführungen der "Bacchantinnen" von Euripides am 31. Juli und 1. August bringen ein Zusammentreffen gänzlich verschiedener
Kulturen. Das Stück wird nämlich vom Tina National Beijing-Opera Theatre realisiert. Deklamiert wird Chinesisch, gesungen altgriechisch. Als Eigenproduktion gibt es am 14. und 15 August eines der großartigsten Theaterstücke aller Zeiten, "Frieden" von Aristophanes in einer Neuübersetzung von Piero Bordin. "Pylades" von Pier Paolo Pasolini steht am 28. August in einer Koproduktion mit einer Zagreber Bühne auf dem Programm. Die gleiche kroatische Truppe realisiert am 29. August "Fedra" von Euripides. Bei diesen Produktionen werden auch moderne Stilmittel bis hin zur Gestaltung als Musical und zum Tanz angewendet.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2174

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK