Strasser zu SBT: Klima stellt sich gegen den Naturschutz in ganz Österreich

Niederösterreich, 7.5.1998 (NÖI) Mit seiner Ankündigung das NÖ-Naturschutzgesetz in den Ministerrat einzubringen, stellt sich Bundeskanzler Klima nicht nur gegen Niederösterreich, sondern
gegen den naturschutzrechtlichen Anspruch in 8 von 9
Bundesländern. Er spricht sich also gegen den Naturschutz in ganz Österreich aus. Daß dies noch dazu eine Stunde vor dem Gipfelgespräch zwischen Verkehrsminister Einem und den betroffenen Landeshauptleuten geschehen ist, spricht ebenfalls für sich, kritisierte Klubobmann Dr. Ernst Strasser.****

Strasser betonte darüber hinaus, daß Klima einen schweren Affront gegen Niederösterreich, den niederösterreichischen Landtag und gegen den Rechtsstaat begehe. "Das kann wirklich nicht im
Sinne einer verantwortungsvollen Politik in unserem Land sein.
Klima sollte sich endlich damit abfinden, daß der Semmering-Eisenbahntunnel verkehrspolitisch unnotwendig, ökologisch sehr gefährlich und darüber hinaus unfinanzierbar ist".

- 1 -

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI