AUVA: Budgetabschöpfungen würden Investitionen und Prävention stoppen

Wien (OTS) - "Die Allgemeine Unfallversicherungsanstalt (AUVA)
sieht keineMöglichkeit, Mittel aus dem laufenden Budget für andere Zwecke zur Verfügung zustellen." Dies erklärte heute (Dienstag, 14. April 1998) AUVA-Generaldirektor Wilhelm Thiel zu Gerüchten, wonach AUVA-Mittel zur finanziellen Sicherung des Nationalen Beschäftigungsplanes abgezweigt werden sollten. "Jede Abzweigung von Budgetmitteln würde die dringend notwendigen Investitionen gefährden. Zusätzlich wurden der AUVA im Präventionsbereich Aufgaben übertragen, die sie nur erfüllen kann, wenn uns alle Budgetmittel voll zur Disposition stehen", erklärte Thiel.

Rückfragen & Kontakt:

AUVA Öffentlichkeitsarbeit

Christoph Mandl

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAU/OTS