ARBÖ-Oster-Tip: 110 km/h-Geschwindigkeitsbeschränkung auf Transitautobahnen

Wien (ARBÖ) - Vielfach unbekannt ist, daß auf bestimmten österreichischen Transitautobahnen in den Nachtstunden generell niedrigere Geschwindigkeitsbeschränkungen für Pkw bestehen.

Der ARBÖ weist darauf hin, das nach der Straßenverkehrsordnung "zur Sicherheit des Verkehrs und zur Fernhaltung von Gefahren und Belästigungen, insbesonders durch Lärm und Abgase" auf bestimmten Transitautobahnen in der Zeit von 22 bis 5 Uhr eine Geschwindigkeitbegrenzung von 110 km/h für Pkw gilt.

Davon betroffen sind im gesamten Bereich folgende Transitrouten:
- Innkreisautobahn A8,
- Pyhrnautobahn A9,
- Tauernautobahn A10,
- Inntalautobahn A12,
- Brennerautobahn A13,
- Rheintalautobahn A14.

Für die Tunnelstrecken im Tauern, Katschberg, Bosruck und Gleinalm gelten die dort niederen Limits laut den Verkehrszeichen.

Rückfragen & Kontakt:

(01) 891 21/244 oder 280
e-mail: presse@arboe.or.atARBÖ Presse

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR/NAR