ECO PLUS-Industriepark Bruck an der Leitha:

Volvo Trucks als erster Ansiedler

St.Pölten (NLK) - Mit der Firma Volvo Parts konnte die erste Ansiedlung im jüngsten ECO PLUS Wirtschaftspark in Bruck an der Leitha realisiert werden. Volvo Parts hat hier ein zentrales Ersatzteillager für Mittel- und Osteuropa auf einer Fläche von 11.000 Quadratmetern errichtet. Voriges Jahr im August konnte der Spatenstich zum Baubeginn gesetzt werden. Durch die Bereitstellung einer geeigneten Infrastruktur und einer vorbildlichen Zusammenarbeit mit den Behörden war eine rasche Betriebserrichtung möglich. Nach wenigen Monaten konnte das Lager in Betrieb genommen werden. Landtagspräsident Ing. Leopold Eichinger nahm am Freitag mit Ulf Sardahl, Vize-Präsident von Volvo Trucks, die feierliche Eröffnung vor.

Die Rahmenbedingungen für Volvo sind herausragend: Das 43
Hektar große Areal des Industrieparks liegt direkt an der Autobahnabfahrt Bruck an der Leitha Ost der A 4, ist nur 10 Minuten vom internationalen Flughafen Wien-Schwechat entfernt und erhält einen eigenen Bahnanschluß. Bruck an der Leitha ist ein zentraler Ort in der dynamischen Region Wien, liegt zwischen den wirtschaftlichen Polen Wien-Bratislava-Györ-Sopron.

Österreich und gerade der Osten mit Wien, Niederösterreich und dem Burgenland liegt am Schnittpunkt transeuropäischer Verkehrswege. Landtagspräsident Eichinger verwies auf die
Bedeutung des Aufbaues von Logistiknetzwerken, wo Knotenpunkte für den intermodalen Verkehr unerläßlich sind. ECO PLUS kann mit dem Industriepark Bruck an der Leitha in diesem Netzwerk ideale Grundstücke für logistikaffine Erzeugungsunternehmen oder Logistikunternehmen im engeren Sinne anbieten.

Ausschlaggebend für die Ansiedlung in Niederösterreich war auch die Lage an den Grenzen zu den mittel- und osteuropäischen Ländern und die traditionell guten wirtschaftlichen Beziehungen
Österreichs zu diesen Ländern. Volvo Parts kann von Bruck an der Leitha aus sowohl den EU-Raum als auch Ungarn, die Slowakei und Tschechien bearbeiten. Mit dieser Ostkompetenz hat
Niederösterreich Wettbewerbsvorteile im Vergleich zu anderen westlichen Ländern.

Mit dem Industriepark Bruck an der Leitha hat ECO PLUS bereits sieben Wirtschaftsparks in ganz Niederösterreich errichtet. Auf insgesamt 525 Hektar haben sich 360 internationale und österreichische Unternehmen mit 11.800 Mitarbeitern in den ECO
PLUS Wirtschaftsparks angesiedelt und stellen damit eine enorme Wirtschaftskraft in Niederösterreich dar. Der achte
Wirtschaftspark - nämlich in Kematen - wird im Jahr 1998 aufgeschlossen werden.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK