AGIV AG: AGIV stockt auf 100% an Andritz AG auf / Andritz: Ertragszuwachs 1997 um 25%, hohes Ergebnisniveau für 1998 erwartet

Frankfurt (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

AGIV AG, Frankfurt, stockt die
Beteiligung an der österreichischen Andritz AG, Graz, zum 31. März 1998 von 93% auf rd. 100% auf. Das in wachstumsstarken Nischenmärkten führende Maschinen- und Anlagenbauunter- nehmen gehört seit 1987 zur AGIV.

Andritz steigerte 1997 den Jahresüberschuß um 25% von 59 auf 74 Mio. DM. Mit einem Rekordauftragseingang von rd. 1,3 Mrd. DM übertraf Andritz den spitzenwert des Vorjahres um 5%. Ursächlich für den regen Bestelleingang war die gute Nachfrage nach Andritz-Maschinen und -Anlagen für die Zellstoff- und Papier- herstellung sowie für die Stahlproduktion.

Aufgrund der guten Auftragslage soll das Ergebnis 1998 mindestens in Vorjahres- höhe liegen. Durch den zum 31. Dezember 1997 auf 2,1 Mrd. DM gewachsenen Auftragsbestand ist der 1998 geplante Umsatz von rd. 1,5 Mrd. DM schon heute weitgehend abgesichert.

Mit der Beteiligungsaufstockung bei Andritz stärkt AGIV das Kerngeschäftsfeld "Maschinenbau und Elektronik", in dem auf Spezialmärkten mit wachsender Nachfrage weltweit führende Positionen angestrebt werden. Die Zahlen zum Jahresabschluß 1997 wird der AGIV-Vorstand im Anschluß an die Bilanzsitzung des AGIV-Aufsichtsrats am 14. Mai 1998 vorlegen.

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/16