Berufsschule für Tischler in Pöchlarn

LR Blochberger und Klubobmann Bauer eröffneten Schulzubau

St.Pölten (NLK) - "Es ist äußerst erfreulich, daß die Lehrlingszahlen in Pöchlarn seit Jahren gleichbleibend sind. Hier wird ein Zeichen gegen den Trend gesetzt. Denn landesweit entscheiden sich immer weniger junge Menschen für eine Lehre und die daraus resultierenden Zukunftsperspektiven", sagte Landesrat Franz Blochberger ge-stern bei der Eröffnung eines Zubaues der Berufsschule für Tischler in Pöchlarn, die er gemeinsam mit Klubobmann Dr. Hannes Bauer vornahm.

Insgesamt 570 Tischler und Zimmerer aus Niederösterreich sowie Faßbinder aus ganz Österreich genießen in dieser Schule ihre Ausbildung, "die österreichweit einzig-artig für Restaurierungen alter Möbel ist", so der Landesrat weiter. Nicht zu vergessen sei auch die Weiterbildung erwachsener Tischler über die Tischler-Innung, die eben-falls ein wichtiges Standbein der Schule
darstelle.

Erweitert wurde die Schule nunmehr um einen Turnsaal, einen Klassenzubau und sechs Computerräume für insgesamt 96 Schüler, womit die Schule nun auch compu-tertechnisch auf dem neuesten
Stand ist. Inklusive der vor dem Zubau errichteten Zimmererhalle wurden damit in den letzten Jahren in Summe 72 Millionen Schilling für Zubauten investiert. Das Land unterstützt den laufenden Betrieb der Schule mit ihren 570 Schülern, 68 Lehrern und 15 Bediensteten mit sieben bis acht Millionen Schilling jährlich. Als nächster Schritt ist der Neubau des Internats vorgesehen.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2312

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK