"Europa und wir - von Ostarrichi zur EU"

Ostarrichi-Kulturhof in Neuhofen in zeigt Europa- Ausstellung

St.Pölten (NLK) - Österreichs Vorsitz im Europäischen Rat schlägt sich auch im Ausstellungswesen nieder: Die Jahres-Ausstellung 1998 im Ostarrichi-Kulturhof in Neuhofen an der Ybbs
ist dem Thema "Europa und wir - von Ostarrichi zur EU" gewidmet,
sie befaßt sich mit der Rolle Österreichs in Europa und in der EU in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Nach einer Idee von Paul Kowarsch und Ludwig Ecker konzipierte Mag. Herbert Vytiska eine Schau, die den Bogen vom Entstehen Ostarrichis bis zum Beitritt
zur EU spannt. Sie informiert auch über die Arbeit der EU und
zeigt die starke Position Österreichs und die Chancen, die das
neue Europa in der Zukunft bietet. Über eine direkte Leitung können aus Brüssel Daten und Auskünfte abgerufen werden.

Nach einer historischen Rückschau wird jener Zeitpunkt Mitte
der achtziger Jahre in den Vordergrund gestellt, als in Österreich die Diskussion über den EG-Beitritt begann. Der Zerfall des kommunistischen Ostblocks eröffnete 1989 plötzlich die Möglichkeit eines "Europa vom Atlantik bis zum Ural". Dargestellt werden wichtigsten Anliegen der EU, insbesondere auch die Osterweiterung, durch die Österreich besonders gefordert ist. Ein eigenes Kapitel befaßt sich mit der Geschichte des Geldes in Österreich bis zum derzeit aktuellen Thema "Euro". Auch ein Künstler wird
vorgestellt: Hannes Menek befaßte sich mit der Osterweiterung und zeigt Werke zu diesem Thema. Im Vordergrund steht auch die starke Stellung Österreichs in Europa, die in einer Leistungsschau dokumentiert wird. In einer Internet-Station wird das gesammelte Angebot an EU-Informationen präsentiert.

Die Schau ist vom 1. April bis 15. November 1998 täglich außer Montag von 9 bis 16 Uhr zugänglich.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2174

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK