Entscheidung für Niederösterreich - VP startet Wahlwerbung Pröll: Es geht darum, wer das Land in das nächste Jahrtausend führt

Niederösterreich, 25.2.1998 (NÖI) "Während die anderen Millionen für Plakate und Inserate ausgegeben haben und Schmutzkübel verschüttet haben, haben wir weiter für das Land gearbeitet. Wir haben versprochen, daß die VP Niederösterreich einen kurzen, prägnanten und sparsamen Wahlkampf führen wird. Und wir haben unser Wort gehalten. Heute starten wir unsere Wahlwerbung", erklärte heute Landeshauptmann und
Landesparteiobmann Dr. Erwin Pröll.****

Es gehe um die Zukunft Niederösterreichs und darum, wer das
Land in das nächste Jahrtausend führt. "Es muß den Menschen bewußt sein, daß diese Entscheidung, die zwei Jahre vor der Jahrtausendwende getroffen wird, erst drei Jahre nach der Jahrtausendwende wieder korrigierbar ist. Es ist eine Entscheidung für Niederösterreich. Wir wollen in diesem Wahlkampf daher keinen Wettstreit der Schmutzkübel, sondern einen Wettstreit um die besseren Konzepte und einen Wettstreit der Personen, sowohl auf Bezirks-, als auch auf Landesebene", so Pröll.

Die VP stehe für eine moderne Standortpolitik, die Niederösterreich im internationalen Wettbewerb konkurrenzfähig macht und die Arbeitsplätze ins Land bringt. Die damit auch für Rekordbeschäftigung und Wirtschaftswachstum sorgt. "Wir haben das Land auf einen guten Weg gebracht. Das dürfen wir nicht leichtfertig aufs Spiel setzen. Dabei hilft nicht plakatierte
Wärme und dabei genügt nicht das Einsetzen. Dabei hilft nur das Durchsetzen", erklärte der Landesparteiobmann.

In den nächsten Wochen werde daher die VP die Landsleute überzeugen, daß es wichtig ist, daß richtige Entscheidungen getroffen und klare Verhältnisse geschaffen werden. Das Land braucht die Entscheidung für Niederösterreich, so Pröll.

- 1 -

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI