Gewerbeverein: Ausbildung von drei Rekrutinnen - ein Unsinn

Wien (OTS) - Das österreichische Bundesheer scheint offensichtlich noch über ein zu hohes Budget zu verfügen - so der Österreichische Gewerbeverein in einer Aussendung. Nunmehr - da feststeht, daß genau drei Rekrutinnen den Einstiegstest geschafft haben, wird mit einem enorm überproportional hohem Aufwand deren militärische Ausbildung begonnen.

Die Idee, Frauen den Zugang zum österreichischen Bundesheer gleichermaßen zu öffnen, war gut und gerecht. Die Realität zeigt, daß es die Frauen nicht bringen:

  • entweder weil die Testhürde zu hoch war,
  • oder weil Frauen halt nicht die Härtesten sind ( es ist ja auch schon ganz schön schwierig 16 Kilometer in einem Zug zu gehen!)

In dieser Situation sollte der Herr Verteidigungsminister vielleicht die Größe aufbringen, zuzugeben, daß ein gutgemeintes Experiment gescheitert ist, bevor Millionenbeträge in einen vorprogrammierten Flop fließen.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Gewerbeverein
Tel. 01/587 36 33

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OGV/OTS