Melk hat erste Bezirkshauptfrau Niederösterreichs

Dr. Elfriede Mayrhofer folgt Dr. Hadmar Lechner

St.Pölten (NLK) - Mit dem Bezirk Melk hat Niederösterreich seit heute offiziell seine erste Bezirkshauptfrau: Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll nahm die Amtseinführung von OReg.Rat Dr. Elfriede Mayrhofer vor, die Hofrat Dr. Hadmar Lechner folgt, der mit 1.
März in den Ruhestand tritt. Hofrat Lechner, Jahrgang 1935, begann 1960 in der Bezirkshauptmannschaft Gänserndorf, sein weiterer Weg führte ihn in die Bezirks-hauptmannschaften Wien-Umgebung, Mödling und wieder Gänserndorf. Seit 1974 war er Bezirkshauptmann von
Melk. In seine Amtszeit fällt unter anderem die Grün-dung des ersten Müllverbandes in Österreich und der Neubau der Bezirkshauptmann-schaft.

Dr. Elfriede Mayrhofer, Jahrgang 1958, trat 1985 in den Landesdienst ein. Ihre Laufbahn begann sie in der
Gemeindeabteilung, von dort ging es weiter in die nieder-österreichische Agrarbezirksbehörde, in die Finanz- und in die Sozialabteilung und in die BH Amstetten und Melk. 1993 wurde Mayrhofer Bezirkshauptmannstellvertreterin in Scheibbs, seit 1995 war sie Stellvertreterin in Melk.

Landeshauptmann Pröll würdigte die Erfahrung, die Leistung und das Engagement von Hofrat Lechner. Er sei menschlich wie fachlich qualifiziert und ein exzellenter Ju-rist. Mit Dr. Mayrhofer habe
man keine "Quotenfrau" nach dem Gleichbehandlungsge-setz bestellt, sondern sie habe sich ihren beruflichen Aufstieg durch
Qualifikation und Einsatz verdient. Der Leiter einer Bezirksverwaltungsbehörde müßte Verwaltungs-fachmann, Manager und Bürgeranwalt in einer Person sein. Zudem müßten Bezirks-hauptmannschaften Servicestellen für die Bürger sein und mit beschleunigten Verfah-ren dazu beitragen, den Wirtschaftsstandort Niederösterreich zu stärken.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2172Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK