Nürnberger Hypothekenbank: Gleiche Dividende auf erhöhtes Kapital / Weitere Stärkung des Kernkapitals

Nürnberg (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Die Nürnberger Hypothekenbank, die
im Vorjahr eine Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln im Verhältnis 10:1 durchgeführt hat, schlägt dem Aufsichtsrat (Sitzung 5. März) für das Geschäftsjahr 1997 vor

* eine Dividende von wieder DM 16,-- je DM 50,- Aktie auf das erhöhte Kapital

* eine Anhebung der Rücklagendotierung auf DM 30 Mio. (Vorjahr DM 27 Mio.)

* eine weitere Dotierung des "Fonds für allgemeine Bankrisiken" gemäß ß 340 g HGB mit DM 7 Mio. auf DM 127 Mio. Im Vorjahr hatte die Bank diese Position erstmals gebildet und ihr DM 120 Mio. aus versteuerten Vorsorgereserven nach ß 340 f HGB zugewiesen.

NümbergHyp setzt damit die Praxis einer hohen Ausschüttung an die Aktionäre verbunden mit einer Stärkung des Kernkapitals nach KWG fort.

Der Hauptversammlung wird außerdem vorgeschlagen, das Grundkapital in Aktien zu DM 5,- einzuteilen und auf die neue Form der Stückaktie umzustellen.

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/08