ÖBB investieren mehr als 6,2 Mrd. S in neues Wagenmaterial

Einsatz auf der Westbahn ab Anfang 1999

Wien (OTS) - Entgegen der Behauptung in einer Presseaussendung von heute, stehen die WüNsche und Bedürfnisse der Kunden für die ÖBB an der Spitze ihrer Prioritätenliste. Die ÖBB investieren im Rahmen ihrer Nahverkehrsoffensive mehr als 6,2 Mrd. S in modernes und komfortables Wagenmaterial. Mehr als 3,5 Mrd. S werden für 240 "Doppelstockwagen aufgewendet. Die doppelstöckigen "City-Shuttles" sind seit Herbst 1997 auf der Südbahn im Einsatz und finden bei den Pendlern großen Anklang. Weiters werden rund 700 Reisezugwagen mit einem Investitionsvolumen von 2,7 Mrd. S den neuen Qualitäts- und Designkriterien angepaßt.

Ab dem Fahrplanwechsel 1998 (Ende Mai) wird nun auch auf der Ostbahn mit dem Einsatz neuer Zuggarnituren eine wesentliche Qualitätsverbesserung erfolgen. Auf der Westbahn wird das neue Wagenmaterial etappenweise ab Anfang 1999 in Betrieb genommen.

Rückfragen & Kontakt:

ÖBB-Kommunikation

Birgit DrapelaTel.:5800-35188

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB/OTS