Hofbauer sagt OMV den Kampf an

Unterschriftenaktion gegen hohe Benzinpreise

Niederösterreich, 9.2.1998 (NÖI ) Im nördlichen Waldviertel, insbesondere in den Bezirken Gmünd und Waidhofen/Thaya werden die höchsten Treibstoffpreise verlangt. Die OMV und der Finanzminister stellen sich zu diesem Thema taub. Eine Unterschriftenaktion soll nun die Verantwortlichen für diese Preise wachrütteln, stellte LAbg. Johann Hofbauer fest.****

"Wir fordern die Ölmultis und die OMV auf, die Raffinerieabgabepreise zu senken und verlangen von Finanzminister Edlinger eine steuerliche Entlastung der Treibstoffpreise in den österreichischen Grenzregionen herbeizuführen. Es kann nicht sein, daß das Waldviertel von der OMV und dem Finanzminister dermaßen belastet wird. Durch das tatenlose Zusehen der Ex-OMV-Funktionäre Klima, Einem und Ruttensdorfer, wird eine ganze Region gefährdet. So sperren Nahversorgungstankstellen zu, der Tanktourismus steigt und durch den Kaufkraftabfluß und das verminderte Steueraufkommen sind viele Gewerbetreibende und deren Angestellte von Arbeitslosigkeit bedroht."

"Ich appelliere an alle Waldviertler und Waldviertlerinnen mit ihrer Unterschrift für günstigere Treibstoffpreise in den Grenzregionen, einzutreten", betonte Hofbauer.

- 1 -

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI