FP-Rambossek: Bösartige Beschuldigungen Strassers lediglich Ablenkungsmanöver der ÖVP Misere

St. Pölten (OTS) - "Strasser möge sich mit seinen unüberdachten Anschuldigungen zurückhalten, sonst werden wir uns gezwungen sehen Strasser wegen Verleumdung und übler Nachrede zu klagen," so der freiheitliche Wirtschaftssprecher LAbg. Dkfm. Edwin Rambossek.

Rambossek weist jede Verbindung mit der anonymen Anzeige auf das schärfste zurück und sieht in Strasser's absurden Anschuldigungen lediglich den Versuch einer Ablenkung von der derzeitigen ÖVP Misere. Rambossek wörtlich: "Strasser möge in seiner Partei Ordnung machen und aufhören diese ewige landesfeindliche ÖVP Freunderlwirtschaftspolitik zu betreiben."

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Niederösterreich

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FKN/OTS