Lego bringt Produkte mit "intelligentem Stein" heraus

London (OTS/EURONET) - Der grosse Schritt ist erreicht: der LEGO-Konzern - weltweit grösster Hersteller von Spielzeug-Bau-kästen - erweitert sein Universum in den Computer und bereichert seine Bausteine um einen eingebauten Computer. In einer am 22.Januar Januar veröffentlichten Mitteilung hierüber lädt die Firma Interessenten zur Besichtigung des kleinen Wunders ein.++++

LEGO, so die Mitteilung, sieht sich mit der sensationellen Neuerung die Schwelle in das dritte Jahrtausend überschreiten. Kindern wird erstmals die Möglichkeit geboten, unter Verwendung von LEGO-Steinen Roboter zu bauen und diese Kunstgestalten oder -apparate über den häuslichen PC zu programmieren. Pädagogen sagen dazu, dass diese neü LEGO-Generation das spielende Lerne n bei Kindern und ihr Verständnis für die Möglichkeiten des Computers revolutionieren wird.

LEGO wurde 1932 gegründet. Der Konzern ist heute der einzige Vertreter Europas in der Rangliste der weltweit zehn Grössten der Spielzeugbranche. 1949 hat LEGO die Herstellung ihrer seitdem unvorstellbar erfolgreich gewordenen Bausteine aus Kunststoff begonnen. In den 60er und 70er Jahren waren dann Getriebe, Räder und Motoren zum Sortiment hinzugekommen - LEGO war beweglich geworden.

Der neue "intelligente Baustein" führt eine "dritte Ebene" für das Bauen ein: jetzt können Verhaltensweisen gebaut werden. Damit ist die Basis für eine neue LEGO-Generaion für das kommende Jahrtausend geschaffen worden.

WER : Die LEGO-Gruppe

WAS : Produkte mit "intelligentem" Baustein werden gezeigt

WANN : Dienstag, der 27.Januar 1998 - 11:00 Uhr Ortszeit

WO : Royal College of Art, Kensington Gore, London SW7 2EU

Anmeldung und Anmeldebestätigung sind erforderlich.

Rückfragen bitte an Anja Baandhöj in Geelmuyden. Anwahl Telefon Dänemark +45 (54 76 76).

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS/EURONET