NÖ Landesbibliothek als Stätte literarischer Begegnung

St.Pöltner Schüler gestalten Nachlese zu Artmannesken

St.Pölten (NLK) - Die NÖ Landesbibliothek rückt an ihrem neuen Standort im St.Pöltner Kulturbezirk immer mehr ins Bewußtsein der Niederösterreicher: Mit literarischen Veranstaltungen will Bibliotheksdirektor Dr. Gebhard König nicht nur die Landesbürger für die Bibliothek interessieren, sondern sie auch zum
vollwertigen Teil des Kulturlebens in der Zentralregion machen.

Der nächste Beitrag dazu ist eine literarische Veranstaltung
mit St.Pöltner Schülern. Am Donnerstag, 29. Jänner, um 16 Uhr werden Schüler zweier Klassen des Gymnasiums der Englischen Fräulein St.Pölten jene Beiträge dem Publikum präsentieren, die sie im Rahmen der vorjährigen "Schule für Dichtung in Wien" via Internet produziert haben. Dabei war unter anderem die Aufgabe gestellt, zwischen einem Gedichtanfang und einem Gedichtende von H.C. Artmann 13 Zeilen einzufügen. Schon am 5. Dezember des Vorjahres wurden die besten Ergebnisse der "Artmannesken" im
Rahmen einer Literaturgala im NÖ Festspielhaus präsentiert. Jetzt sollen aber auch die Arbeiten der St.Pöltner Schüler zur Geltung kommen, die unter der engagierten Leitung ihres Lehrers Prof.
Alois Eder zustandekamen. Der Eintritt zu dieser wie auch zu allen anderen literarischen Veranstaltungen der NÖ Landesbibliothek ist frei.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2174Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK