Schittenhelm: 280 Arbeitsplätze für Kinderbetreuerinnen wurden im Vorjahr geschaffen

Niederösterreich, 22.1.1998 (NÖI) Im letzten Jahr wurden vom Land Niederösterreich 280 Arbeitsplätze für Kinderbetreuerinnen geschaffen. In den nächsten fünf Jahren werden es 1300 weitere sein. Dies ist auf gezielte Beschäftigungsinitiativen zurückzuführen, erklärte heute LAbg. Dorothea Schittenhelm.****

Als Beispiele für derartige Initiativen führte Schittenhelm das seit Jahren erfolgreich betriebene Projekt "Lehrerbörse" an. Hier werden arbeitslose Kindergärtnerinnen vorübergehend als Alten- und Behindertenbetreuer eingesetzt. Wird dann ein Platz in ihrem eigentlichen Beruf frei, werden sie selbstverständlich dort eingesetzt. Ein weiteres Projekt, das eigens für Kindergärtnerinnen geschaffen wurde, sind die "Flying Nannis". Hier kommen Kindergärtnerinnen zu den Kindern nach Hause, um sie dort, je nach Bedarf zu betreuen, so die Abgeordnete weiter.

Niederösterreich verfügt über optimale und vielfältige Kinderbetreuungsmöglichkeiten. So steht es den Eltern völlig frei, ob sie ihre Kinder durch Tagesmütter, in Kindergärten oder in Kindergruppen betreut wissen wollen. So ist Niederösterreich für viele Bundesländer das Paradebeispiel einer guten und ausgewogenen Kinderbetreuung, betonte Schittenhelm.

- 1 -

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI