Blochberger: NÖ Energiekonzept ist fertig

Energiesparen und Erneuerbare Energien im Vordergrund

St.Pölten (NLK) - Das niederösterreichische Energiekonzept ist nach Angaben von Landesrat Franz Blochberger fertiggestellt und
wird in den nächsten Tagen an Interessenten wie Bürgermeister oder Umweltgemeinderäte verschickt. Das 75 Seiten umfassende Konzept wurde aufgrund eines Landtagsbeschlusses vom 29. Februar 1996 von der Geschäftsstelle für Energiewirtschaft beim Amt der NÖ Landesregierung erstellt.

Laut Energiekonzept orientiert sich die Energiepolitik des
Landes an folgenden Grundsätzen: Vollzug eines umfassenden Klima-und Umweltschutzes, sparsame Nutzung der Ressourcen vor allem
durch Reduktion des Energieverbrauches und erhöhte Nutzung erneuerbarer Energieträger, Sicherung der Lebens- und Wirtschaftsgrundlagen sowie Erreichung einer breiten Kooperation
vor allem durch umfassende Information in allen energiewirtschaftlichen Bereichen.

Der Endenergieverbrauch in Niederösterreich verteilt sich derzeit, so das Konzept, auf 37,8 Prozent Erdöl, 20,9 Prozent Erdgas, 18,4 Prozent elektrische Energie, 16,8 Prozent Biomasse
und 7,2 Prozent sonstige Energie. Landesrat Blochberger will den Anteil der erneuerbaren Energien in den nächsten Jahren noch
weiter steigern. "Unser Ziel ist es, daß 25 Prozent der Energie
aus eneuerbaren Rohstoffen kommen. Damit sichern wir Arbeitsplätze in den Regionen und reduzieren die Abhängigkeit von Importen an fossiler Energie", betont Blochberger.

Das Energiekonzept wurde bereits im Herbst im Rahmen der "Umwelttage" Blochbergers in den Landesvierteln von hunderten Umweltgemeinderäten diskutiert. Jetzt sollen Arbeitskreise die regionale und kommunale Umsetzung gewährleisten.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK