Rekordflug der Tyrolean Air Ambulance

Ambulanzflug Bangkok - Chicago

Wien (OTS) - Einen außergewöhnlichen Ambulanzflug führt Tyrolean Air Ambulance am Montag durch. Ein 150 kg schwerer Amerikaner polnischer Abstammung verletzte sich bei einem Verkehrsunfall in Thailand schwer, ein Transfer nach USA wurde notwendig. Ein Langstreckenambulanzflugzeug Falcon 900 der Tyrolean Air Ambulance mit vier Piloten, einer Hostess und drei Mann medizinischem Personal wurde für den außergewöhnlichen Auftrag herangezogen, um einen Direktflug zu ermöglichen. In Chicago wird der Patient in eine Spezialklinik eingeliefert.

Ein weiterer Langstreckenambulanzflug wird Dienstag von Phönix, Arizona, nach Europa durchgeführt. Ein junger Mann hatte sich beim Skydiving so gut wie alle Knochen gebrochen.

Tyrolean Air Ambulance ist heute die führende Flugambulanz in der gesamten EU und kann im abgelaufenen Jahr 1997 auf ein extrem starkes Jahr zurückblicken:

Mit sechs Flugzeugen, u.z. fünf Notarztjets und ein als fliegendes Lazarett umgebautes Verkehrsflugzeut Dornier 328 wurden 1997 insgesamt 3600 Flugstunden absolviert, 2028 Patienten international transportiert und in über 5000 Notfällen Assistenzleistungen geboten. Über 100 Ärzte und Diplomkrankenpfleger sind bei Tyrolean Air Ambulance im Flugeinsatz.

Die Notrufzentrale der Tyrolean Air Ambulance ist 24 Stunden besetzt und unter Wien 61 60 121 oder Innsbruck (0512)22 4 22 erreichbar.

Rückfragen & Kontakt:

Tyrolean Air Ambulance Ges.m.b.H.
Tel.: 0512/22 4 22
Fax: 0512/288 888
E-Mail:taa@taa.co.at
http://www.taa.co.at

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS