Modernste Fahrschule Österreichs in Scheibbs eröffnet

LR Gabmann: "Statt Resignation Risikobereitschaft und Leistungskraft!"

Niederösterreich (NLK) - Der modernste Fahrschulbetrieb Österreichs steht in Scheibbs. Die Familie Henke, seit 1924 in Wien und im Mostviertel in dieser Branche erfolgreich tätig, errichtete in der Mostviertler Bezirksstadt in zehnmonatiger Bauzeit mit einem Kostenaufwand von rund zehn Millionen Schilling einen "Herzeigebetrieb", in dem die Fahrschüler nicht nur absolut als Kunden betrachtet, sondern geradezu verwöhnt und mit Hilfe modernster technischer Ausstattungen zum Führerschein gebracht werden. Landesrat Ernest Gabmann eröffnete das neue Haus gestern, 12. Dezember. ****

Integriert in den Scheibbser Betrieb wurde auch ein Driving Center, in dem sich nicht nur wartende Fahrschüler, sondern auch andere die Zeit bei Erfrischungen vertreiben können. Die großzügigst ausgestatteten Seminarräume werden auch an andere Interessenten vermietet. Geführt wird das neue Haus von der "Juniorchefin" Patricia Henke, einer frischgebackenen Ingenieurin. Der Mitarbeiterstab umfaßt in Scheibbs 14 Damen und Herren, zwölf davon sind Fahrlehrer für sämtliche Führerscheinklassen. Besonders gut ist das Unternehmen auf die EDV-Zukunft der Führerscheinpflicht vorbereitet.

Landesrat Ernest Gabmann bezeichnete die Firma Henke als vorbildlichen Familienbetrieb, der es trotz großer Konkurrenz geschafft habe, an die modernsten Entwicklungen anzuknüpfen. Ing. Peter Henke habe mit seiner gesamten Familie, gestützt auf hervorragende Mitarbeiter, Leistungskraft gezeigt, Risikobereitschaft bewiesen und nicht resigniert, wie bei vielen anderen Unternehmen angesichts der jüngsten europäischen Entwicklung feststellbar. Die wirtschaftliche Situation in Niederösterreich sei besser als anderswo, nicht zuletzt wegen der hervorragenden Rahmenbedingungen, die hier in den letzten Jahren geschaffen wurden, erklärte Gabmann.

(Schluß)

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK