Hofrat Dr. Elisabeth Gröss und Hofrat Dr. Anton Eggendorfer:

Land hat mit Jahresbeginn zwei neue Abteilungsleiter

St.Pölten (NLK) - Mit Beschluß der NÖ Landesregierung gibt es
ab 1. Jänner 1998 zwei neue Abteilungsleiter im NÖ Landesdienst:
Die Abteilung Sozialhilfe wird Hofrat Dr. Elisabeth Gröss als Nachfolgerin von Hofrat Dr. Charlotte Paredschneider leiten, die
in den Ruhestand tritt. Hofrat Dr. Anton Eggendorfer folgt als Leiter des Landesarchivs Hofrat Dr. Silvia Petrin, die ebenfalls
mit 31. Dezember 1997 in Pension geht.

Elisabeth Gröss ist gebürtige Wienerin und feiert am 11. März 1998 ihren 48. Geburtstag. Sie besuchte das Gymnasium in Zwettl
und studierte von 1968 bis 1973 Jus in Wien. 1974 promovierte sie zum Doktor der Rechtswissenschaften. Nach ihrem Gerichtsjahr wurde sie 1974 in die Abteilung Jugendwohlfahrt des Landes aufgenommen. Von 1975 bis 1976 war Elisabeth Gröss in den Bezirkshauptmannschaften Baden und Wien-Umgebung Amtsvormund. Von November 1978 bis Jänner 1982 war sie in Karenz. Seit 1982 ist Gröss in der Abteilung Sozialhilfe tätig, seit 1990 war sie Stellvertreterin.

Anton Eggendorfer wurde am 15. Februar 1940 in Schöngrabern (Bezirk Hollabrunn) geboren und absolvierte nach der Hauptschule einen Lehre als Landmaschinenschlosser. Von 1965 bis 1968 holte er in Wien die Externistenmatura nach und begann anschließend an der Universität Wien ein Lehramtsstudium in Geschichte und
Germanistik. Nach der Promotion 1975 absolvierte Eggendorfer eine dreijährige Ausbildung am Österreichischen Institut für Geschichtsforschung. Seine "Landes-Karriere" startete 1978 im Ständischen Archiv in der Wiener Teinfaltstraße. Seit 1984 arbeitet der "Wappenliebhaber" im Regierungsarchiv unter anderem
als Wappenreferent des Landes und als Gutachter für Stadt- und Markterhebungen. Seit 1991 war Eggendorfer stellvertretender
Leiter dieser Abteilung. So war er auch maßgeblich bei der Planung des neuen Archiv-Gebäudes beteiligt. Wappenreferent wird Hofrat Eggendorfer auch als Abteilungsleiter bleiben.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2172

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK