Über 500.000 kamen "Hauptstadt schauen"

11 Schilling pro Besucher aufgewendet

St.Pölten (NLK) - In den fünf Jahren zwischen dem Spatenstich
im September 1992 und den "Tagen der offenen Tür" im September
1997 wurden von der NÖ Landes-hauptstadt-Planungsgesellschaft mehr als 500.000 interessierte Besucher betreut. Die Kritik an
angeblich zu hohen Kosten wird von der NÖPLAN entschieden zurückgewiesen. Die finanziellen Aufwendungen inklusive einer Multivision für die niederösterreichischen Schulen, Ausstellungsmaterial, Stadtführer, Folder, Pläne, Internet usw. betrugen exakt 5,556.614 Schilling: Das ergibt pro Besucher einen bescheidenen Einsatz von 11 Schilling!

Ziel der NÖPLAN-Öffentlichkeitsarbeit war es, möglichst allen Niederösterreichern einen Besuch in der neuen NÖ Landeshauptstadt zu ermöglichen. Hauptstadtmana-ger Dipl.Ing. Norbert Steiner: "Zu Projektbeginn war jeder zweite Landesbürger noch nie in St.Pölten. Der anhaltende Besucherstrom zeigt, daß auch der Einsatz der
Mittel berechtigt war."

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK