s-Netz der Spardat Austria Rechenzentrum GmbH - Neue Sicherheitsdimension durch ISDN-Backups von Kapsch

Wien (OTS) - Die Spardat Austria Rechenzentrum GmbH (kurz SARZ)
und Kapsch AG sind seit langem Partner bei der Errichtung des Corporate Networks (s-Netz) für die Bank Austria, Erste Bank und die Sparkassen sowie weitere führende Kreditinstitute Österreichs. Durch den Einsatz von ISDN-Backups von Kapsch konnte die Systemverfügbarkeit dieses s-Netzes wesentlich erhöht werden.

Das s-Netz der SARZ ist die Grundlage der Unternehmenskommunikation für den gesamten Sparkassensektor, Erste Bank, der Bank Austria und weiterer Kreditinstitute. Dieses Netz ermöglicht die Übertragung großer Datenmengen zwischen zentralen Rechnern und dezentralen Kreditinstituten. Ca. 40.000 Endgeräte sind durch das s-Netz verbunden, das täglich übertragene Datenvolumen beträgt 12 Gigabyte.

Die Qualität dieses Netzwerkes hat die Kompetenz der beteiligten Unternehmen im Geldverkehr wesentlich mitbestimmt. Voraussetzungen für diesen Qualitätsstandard sind besonders im Bankbereich Sicherheit und eine hohe Systemverfügbarkeit.

Im s-Netz bilden mehrere 2-Megabit-Standleitungen einen Backbone-Ring in Österreich. Der Ausfall einer solchen Leitung könnte einen großen, ja katastrophalen Schaden für Kreditinstitute verursachen. Sie müssen daher abgesichert werden. Dies kann durch die Anmietung einer weiteren - teuren - Standleitung geschehen oder durch den Einsatz intelligenter Komponenten, welche sich nur im Fehlerfall zuschalten.

Solche intelligente Komponente sind die ISDN-Backups von Controlware einem internationalen Spezialisten für Backup-Lösungen und langjährigen Partner von Kapsch.

Das ISDN-Backup überprüft die Standleitung und leitet den Datenstrom im Fehlerfall ohne Zeitverzögerung und gesichert über eine ISDN-Leitung. Funktioniert die Standleitung wieder ungestört, schaltet das Backup zur Standleitung zurück.

Fehlermeldungen und Statusberichte können an eine zentrale Stelle geleitet werden, diese wiederum - wie im Konzept zum weiteren Ausbau des s-Netzes vorgesehen - in das unternehmensweite Netzwerk-Management-System eingebunden werden.

Die ISDN-Backups von Kapsch zeichnen sich durch eine außerordentlich hohe Betriebssicherheit aus und passen nahtlos zu den Netzkomponenten des Kapsch-Partners Nortel, dem führenden kanadischen Telekommunikationsunternehmen, welche ebenfalls im s-Netz der SARZ eingesetzt werden.

Dreißig ISDN-Backups für 2-Megabit-Standleitungen sollen noch dieses Jahr implementiert werden, ein weiterer Ausbau und die Einbindung in das unternehmensweite Netzwerk-Management-System ist für 1998 geplant.

Durch die intensive Kooperation ist nach Auffassung der Partner SARZ und Kapsch für Tausende von Bankkunden ein großer Schritt zur Qualitätssteigerung des Kommunikationsnetzwerkes gesetzt worden.

Die jetzt garantierte Verfügbarkeit ist die Basis für den weiteren Ausbau des s-Netzes mit dem ehrgeizigen Ziel der Integration von Voice (Kontofon) und zeitkritischen Multimedia-Diensten.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Othmar Briem
Marketing ISDN
Tel.: 01/811 11-2296
Fax: 01/811 11-3636
e-mail: briem@kapsch.net

Brigitte Herdlicka
Public Relations
Tel.:01/811 11-2705
Fa: 01/811 11-2710
e-mail: herdlick@kapsch.net

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS