Landhaus-Christbaum im Lichterglanz

LH Pröll: Symbol der Verbundenheit

St.Pölten (NLK) - Von den Christbäumen, die in den letzten
Tagen in den österrei-chischen Landeshauptstädten aufgestellt wurden, hat die jüngste den größten, und wie Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll meinte, auch den schönsten. Die 30 Meter ho-he und 8 Tonnen schwere Fichte am Eingang zum neuen St.Pöltner Landhausviertel ist ein Geschenk der Gemeinde Nöchling im Bezirk Melk. Um Punkt 16.21 Uhr schal-tete gestern der Landeshauptmann gemeinsam mit dem Nöchlinger Bürgermeister Franz Moser die Beleuchtung ein.

Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll bezeichnete den Christbaum aus Nöchling als Symbol für die Verbundenheit zwischen der jungen Landeshauptstadt und den Ge-meinden und Regionen. Für die Gemeinde Nöchling, so der Bürgermeister, war der gestrige Festakt im Landhausviertel zugleich ein Auftakt für die 1000-Jahr-Feiern im kommenden Jahr.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK