Phil Collins und Toyota Europa unterstützen EU - Jugendprojekte

Präsentation von drei ausgewählten österreichischen Jugend -Projekten beim Phil Collins - Konzert in Wien

Wien (OTS).- Mit Phil Collins, dem weltbekannten Rocksänger und Schlagzeuger und Toyota Europa, dem Sponsor der zur Zeit stattfindenden Phil Collins Europa - Tournee, hat das Jugendförderungsprogramm der Europäischen Union prominente und engagierte Anhänger gefunden. Im Rahmen der von Phil Collins und Toyota Europa gegründeten Stiftung "Youth Action Europe" werden europaweit Jugendprojekte gefördert, die gesellschaftliche und soziale Aktivitäten von Jugendlichen unterstützen. Die Projekte wurden von der für Jugendfragen zuständigen Generaldirektion XXII der Europäischen Kommission in Zusammenarbeit mit den nationalen Jugendbehörden ausgewählt und mit je 10.000 US$ (ca 120.000 ÖS) gefördert.****

Unter den von der Stiftung geförderten Jugendprojekten befinden sich auch drei österreichische Projekte, die im Rahmen des EU -Programms "Europäischer Freiwilligendienst für Jugendliche" gestartet wurden: das Projekt "Bahnhofssozialdienst der Caritas Salzburg; das Projekt "Hilfe für Obdachlose" der Caritas/Erzdiözese Wien sowie das Projekt "Dokumentation der Jugendsituation Hallein/Neualm" der Jugendaktionsgruppe Hallein.

Die Projekte werden am Montag, den 1. Dezember 1997 in der Wiener Stadthalle um 18.30 Uhr, eine Stunde vor Beginn des Phil Collins Konzertes, an zwei Info - Ständen von Projektmitarbeitern präsentiert. Darüberhinaus wird die "Nationalagentur Eurodesk" der Jugendinformationsstelle des Bundesministeriums für Jugend, Umwelt und Familie für Auskünfte über Jugendförderungsprogramme der Europäischen Union zur Verfügung stehen.

Alle interessierten Journalisten sind zu dieser Präsentation herzlich eingeladen.

Rückfragen & Kontakt:

Vertretung der Europäischen Kommission in
Österreich, Annemarie Huber, Tel.: 01/516 18 - 341
Nationalagentur Eurodesk, Patrick Hartweg, Tel.: 01/533 7030

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DEG/01