Gedächtnis- und Schatzkammer des Landes

LH Pröll eröffnete neues NÖ Landesarchiv

St.Pölten (NLK) - Als "Gedächtnis- und Schatztruhe des Landes" bezeichnete Lan-deshauptmann Dr. Erwin Pröll das neuerrichtete NÖ Landesarchiv, das er heute offi-ziell eröffnete. Es berge den "Wissens- und Erfahrungsschatz" der Familie Nieder-österreich. Das moderne Gebäude wurde früher errichtet als ursprünglich geplant, Kernstück ist der natürlich belichtete, 7 Meter hohe Lesesaal, der den Archivbenüt-zern einen noch nie dagewesenen Komfort gewährt. In den Archivdepots lagern ins-gesamt 25.000 Laufmeter Urkunden, Handschriften und Akten, die in den letzten Wo-chen und Monaten in 134 Lkw-Ladungen von Wien nach St.Pölten rollten.

Landeshauptmannstellvertreter Liese Prokop würdigte vor allem die Benützer-freundlichkeit des neuen Landesarchivs. Es sei
nunmehr nicht nur eines der größten und bedeutendsten unter den Bundesländer-Archiven, sondern sicher auch das mo-dernste. Die in Wien noch getrennten beiden Abteilungen, das Regierungs- und das Ständische Archiv, seien nunmehr endlich unter einem Dach zusammengeführt. Auch die teilweise unzulängliche Lagerung, "der Staub der Archive", gehöre nunmehr der Vergangenheit an.

Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll verwies auf die Bedeutung der Geschichtsfor-schung für ein Land. Einem Archiv komme eine Schlüsselfunktion bei der Bewältigung der zeitlosen Spannungsfelder Tradition und Innovation, Geschichtsbewußtsein und Zukunftsglauben sowie Heimatgefühl und Weltoffenheit zu. Der Landeshauptmann würdigte besonders auch die Arbeit der Planer Michael Loudon, Paul Katzberger und Josef Habeler, deren Bau sich harmonisch in das Regierungsviertel einfüge, einen ruhenden Pol zwischen politischem Zentrum und kulturellem Kristallisationspunkt bil-det und bei aller Funktionalität einen architektonischen und städtebaulichen Akzent setze.

An der Eröffnung nahmen zahlreiche Ehrengäste aus Politik, Kultur und Verwaltung teil, die Segnung nahm Weihbischof Dr. Heinrich Fasching vor.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK