"Lebensqualität in der Medizin"

Wien (OTS) - "They offered me chemotherapy, but when I asked my oncologist what the chances of a cure were he said, no cure, remission, maybe a few months. I said no thanks, I'd rather die with my hair on"

David Lodge: Paradise News,
Penguin Books, Harmondsworth 1992, page 26

Einladung zur Pressekonferenz

"Lebensqualität in der Medizin"

am Mittwoch den 5. November 1997, um 11 Uhr im Arcotel Wimberger, Neubaugürtel 34-36, 1070 Wien

aus Anlaß der

4th Annual Conference of the International Society for Quality of LifeResearch 4. - 9. November 1997, Wien (Stadthalle, Arcotel Wimberger, Austrotel,AKH)

Daß die Verbesserung der Lebensqualität ein Hauptziel der Gesundheitsversorgung der Bevölkerung sein muß, steht heute fest. Kostenüberlegungen haben dies zu berücksichtigen.

Bei dieser Pressekonferenz werden zu Ihnen sprechen und mit Ihnen diskutieren

Frau Prof. Monika Bullinger, Universität Hamburg, Präsidentin der "International Society for Quality of Life Research":

Internationale Entwicklungen in der Lebensqualitätsforschung Univ. Prof. Dr. R. Krepler, Direktor des Allgemeinen Krankenhauses und Bereichsleiter für die medizinische Entwicklung des Gesundheitswesens der Stadt Wien:

Die Verbesserung der Lebensqualität als Ziel der Gesundheitspolitik

Univ. Prof. Dr. Heinz Katschnig, Vorstand der Universitätsklinik für Psychiatrie in Wien:

Lebensqualität und psychische Störungen
Univ.Prof.Dr.Heinz Katschnig Tagungsleiter

Rückfragen & Kontakt:

Herbert Ennsmann

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS