B.U.S. Berzelius: B.U.S trennt sich von seinen restlichen Anteilen an Horsehead / Verkauf der US-Minderheitsbeteiligung schafft Liquidität für weiteres Wachstum

Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------

Duisburg(ots-Ad hoc-Service) - B.U.S Berzelius Umwelt-Service AG, Duisburg, (B.U.S), hat mit Wirkung vom 30. Oktober 1997 die über ihre US-Tochter B.U.S Environmental Services, Inc. gehaltene Beteiligung von 42 % an dem amerikanischen Zinkrecyclingunternehmen Horsehead Resource Development Campany, Inc., New York, (HRD), an den ehemaligen Mitgesellschafter und Zinkproduzenten Horsehead Industries, Inc., New York, (HII) verkauft.

Wie Vorstandssprecher Dr. Günter Okon erklärt, wird damit die im Juli 1996 begonnene Strategie des Desinvestments aus der US-Minderheitsbeteiligung HRD erfolgreich abgeschlossen.

Die HRD-Beteiligung wurde erworben, als die Metallgesellschaft AG noch Mehrheitsgesellschafterin der B.U.S AG war.

Dieser Verkauf war der letzte und einer der wichtigsten Schritte in der erfolgreichen Restrukturierung der B.U.S AG, so Günter Okon.

B.U.S hat mit diesem Verkauf erhebliche Liquidität für weitere Investitionen und Beteiligungserwerbe geschaffen.

Gleichzeitig wurden die in der Vergangenheit aufgetretenen unterschiedlichen Auffassungen über die Geschäftspolitik der HRD einvernehmlich beigelegt. Ende der Mitteilung

Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/06