Strasser zu SBT : Geldverschwendung auf Kosten der Pendler

VP NÖ verlangt Baustopp bei Semmering-Eisenbahntunnel

Niederösterreich, (NÖI) Als vorsätzliche Geldverschwendung bezeichnete heute LAbg. Dr. Ernst Strasser die Vorgangsweise
der HL-AG, die trotz offener Verfahren und massivem
Wasserverlust unbeirrbar am Vortrieb des Sondierstollens für
den Semmering-Eisenbahntunnel festhält. "Bundeskanzler Klima
und Verkehrsminister Einem sind dringend aufgefordert die HL-AG
zur Vernunft zu bringen. Die Arbeiten müssen sowohl aus umweltpolitischen als auch aus finanziellen Gründen sofort eingestellt werden", so LAbg. Dr. Ernst Strasser. ****

Es wäre höchst an der Zeit, daß sich endlich auch die NÖ-Sozialdemokraten zu den niederösterreichischen Interessen
bekennen und sich von der Kittelfalte der Bundes-SP losreißen.
Mit dem Bau eines 20-Milliarden-Tunnels erweist man dem
Steuerzahler und den täglich pendelnden Menschen sicherlich
keinen guten Dienst. Für die VP Niederösterreich haben die
200.000 Pendler in der Ostregion Vorrang.

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI