Liberale zu schwarzblauem "Geheimbudget" im ersten Bezirk

Bezirksvorsteher Schmitz lud nur die Freiheitlichen zu den Vorverhandlungen ein.

Wien (OTS) Als seltsames Solo für zwei bezeichnete die Klubobfrau des Liberalen Forums im ersten Bezirk, Helga Forster, die gemeinsamen und geheimen Budgetvorverhandlungen des ÖVP-Bezirksvorstehers mit der freiheitlichen Partei. "Diese Verhandlungen haben unter Ausschluß aller anderen Parteien stattgefunden. Die überfallsartige und nicht ordnungsgemäße Behandlung des Budgets im Finanzausschuß unter dem Tagesordnungspunkt "Allfälliges" stelle außerdem einen klaren Verstoß gegen die Geschäftsordnung dar", stellte Forster fest. Interessant sei freilich die Frage: "Was haben Schmitz und die Freiheitlichen zu verbergen?" Interessant sei weiters das Verhalten der FPÖ. "Das erinnert mich nämlich stark an jenes der von Parteichef Haider angeprangerten ,Altparteien'. Am aktuellen Beispiel kann man sehen, wie die Freiheitlichen jene Verhaltensweisen annehmen, die sie immer kritisiert haben, wenn sie einmal Gelegenheit dazu haben", meinte Forster. "Daß die Liberalen dem nicht ordnungsgemäß zustandegekommenen Budget für 1998 nicht zustimmen können, erklärt sich unter den gegebenen Umständen von selbst", so die Liberale Klubobfrau der Inneren Stadt abschließend.

(Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 4000-81557

Liberales Forum - Landtagsklub Wien

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKW/LKW