Johnson Control gibt Geschäftsbericht über ein viertes Rekordquartal und die Jahresergebnisse bekannt (Teil 2/2)

(Teil 2/2)

bereits die Ergebnisse des Unternehmens beeinflußt haben und auch in der Zukunft beeinflussen werden und somit die tatsächlichen konsolidierten Ergebnisse von denen in dieser Erklärung abweichen können.

Johnson Controls, Inc. konsolidierte Einkommensbilanz (in Millionen, außer pro Aktie)

Für Dreimonatsquartal Ende Für das Jahr Ende
30. September 30. September
1997 1996 1997 1996
(ungeprüft)

Netto
verkauf $2,761.2 $2,485.5 $11,145.4 $9,210.0 Verkaufskosten 2,316.8 2,105.8 9,485.6 7,878.3 Bruttogewinn 444.4 379.7 1,659.8 1,331.7

Verkauf,
allgemeine
und
Verwaltungskosten 250.9 222.8 1,062.7 852.8 Restrukturierungs-
belastungen (c) 0.00 0.00 70.0 0.00 Betriebseinnahmen 193.5 156.9 527.1 478.9

Zinseinnahmen 3.8 2.4 9.9 7.9 Zinsausgaben (28.2) (19.5) (122.7) (73.4) Verschiedenes
(Netto) 0.00 2.3 11.3 8.1 Weitere Einnahmen
(Ausgaben) (24.4) (14.8) (101.5) (57.4)

Einkommen vor
Einkommenssteuer
und Minoritäts-
beteiligungen 169.1 142.1 425.6 421.5

Einkommens-
steuerprovision 71.9 57.9 180.9 171.8

Minoritäts-
beteiligungen in
Nettogewinnen der
Tochterunternehmen 4.2 6.6 24.1 27.0

Einkommen der
weiterführenden
Unternehmen 93.0 77.6 220.6 222.7

Eingestellte Betriebe(b)
Gewinn (Verlust) durch eingestellte Betriebe,
der zahlbaren Provision(Vergünstigung) für die
Einkommenssteuer auf jeweils $0, $3.7, ($1.0), and $9.8, und Minoritätsbeteiligungen

0.00 4.4 (1.1) 12.0

Profit durch den Verkauf
stillgelegter Betriebe,
Netto auf $66.0 bei der
Einkommenssteuer 0.00 0.00 69.0 0.00

Nettoeinkommen $93.0 $82.0 $288.5 $234.7

Gewinn
Stammaktionäre $90.7 $79.6 $279.0 $225.2

Gewinn pro Aktie durch
weiterlaufende
Unternehmen(d)
Primär $1.06 $0.90 $2.48 $2.55
Voll verwässert $1.00 $0.85 $2.37 $2.42

Gewinn (Verlust)
pro Aktie durch
Stilllegung(d)
Primär 0.00 $0.05 ($0.01) $0.14
Voll verwässert 0.00 $0.04 ($0.01) $0.13

Gewinn pro Aktie
durch Gewinn auf
den Verkauf
stillgelegter Einrichtungen
(d) Primär 0.00 0.00 $0.82 0.00
Voll verwässert 0.00 0.00 $0.76 0.00

Gewinn pro Aktie
(d)Primär $1.06 $0.95 $3.29 $2.69
Voll verwässert $1.00 $0.89 $3.12 $2.55

Fußnoten:

a. Mit dem 1. Oktober 1996 schloß das Unternehmen die Übernahme der Prince Holding Corporation für etwa $1.3 Mrd. ab. Prince, das seinen Sitz in Holland, Michigan hat, liefert Innensysteme und Komponenten für Kraftfahrzeuge, darunter Overheadsysteme und -konsolen, Türverkleidungen, Bodenkonsolen, Sonnenblenden und Armstützen. Die Übernahme wurde als Kauf gewertet. Der Mehrbetrag des Kaufpreises über dem Marktpreis des erworbenen Nettobestandes, der sich auf etwa $1.1 Mrd. belief, wurde als Firmenwert (goodwill) angeführt.

b. Am 28. Februar 1997 schloß das Unternehmen den Verkauf der Plastic Container Division (PCD) an die Schmalbach-Lubeca AG/Continental Can Europe (ein Mitglied der VIAG-Gruppe) ab für etwa $650 Mio., von denen ein Teil noch aussteht. Das Unternehmen gab für den Verkauf einen Gewinn von $135 Mio. ($69 Mio. oder $0.82 pro primärer Aktie und $0.76 pro voll verwässerter Aktie, nach der Steuer) an. Die Ergebnisse des Vorjahres wurden nochmals neu angegeben, um die Einstellung der PCD miteinzubeziehen.

c. Im zweiten Quartal des Steuerjahres 1997 gab das Unternehmen Restrukturierungskosten in Höhe von $70 Mio ($ 40 Mio. oder $0.44 pro

Aktie, voll verwässert und nach der Steuer) an, darunter auch Bestandsabschreibungen. Die Restrukturierungsmaßnahmen betrafen die Automotive und Controls Groups. Die Kosten für den Kraftfahrzeugbereich bezogen sich hauptsächlich auf die europäischen Betriebe, in denen bestimmte Herstellungskapazitäten den künftigen Kundenbedürfnissen angeglichen und Produktentwicklungsressourcen gefestigt werden. Die Kosten, die sich auf die Controls Groups beziehen, beziehen sich hauptsächlich auf die Entscheidung des Unternehmens, bestimmte, wenig ertragreiche Seviceaktivitäten einzustellen, die sich außerhalb des Kernbereichs des Kontroll- und Gebäudemanagements befinden, der den kommerziellen und den Regierungsmarkt beliefert.

d. Die Primärgewinne pro Aktie werden errechnet durch die Teilung des Nettoeinkommens, nach Abzug der nötigen Dividenden für die Series D Convertible Vorzugsaktien, durch die gewichtete Durchschnittsanzahl der Stammaktien und Stammaktienäquivalente, die sich aus der Ausübung der Aktienoptionen ergeben haben. Die voll verwässerten Gewinne sind berechnet durch den Abzug der Nach-Steuer-Ausgleichszahlungen, die sich aus der übernommenen Umwechslung der Series D Convertible Vorzugsaktien ergaben und die sich auf $1.4 Mio für die Quartale, die am 30. September 1996 und 1997 endeten, sowie auf $5.5 Mio. und $5.6 Mio. für die Geschäftsjahre 1996 und 1997, jeweils endend am 30. September, beliefen, vom Nettoeinkommen. Voll verwässerte Durchschnittsaktien übernehmen die Umwechslung der Series D Convertible Vorzugsaktien, falls verwässerbar, plus dem verwässerten Ergebnis der Aktienoptionen.

e. Alle Informationen über Aktien und pro Aktie wird neu angegeben, um einen 2-für-1-Umtausch des Stammaktienpakets des Unternehmens einzubeziehen, der am 31. März 1997 an die Anleger mit Wirkung zum 7. März 1997 gezahlt wurde.

Dreimonatsquartal für das abgelaufene Gesamtjahr
30. September 30. September
1997 1996 1997 1996

Gewichtete Durchschnittsaktien (in Millionen)

Primär 85.4 84.0 84.8 83.6
Voll
verwässert 91.3 90.1 90.9 89.9

ots-Originaltext: Johnson Controls Im Internet recherchierbar:
http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an: Glen L. Ponczak, Johnson Controls, Tel. +1 414-228-2375 Company News On-Call: im Internet unter http://www.prnewswire.com oder abrufbar per Fax unter +1 800-758-5804, Durchwahl 473547 Website:
http://www.johnsoncontrols.com

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/TEIL 2/2