Impulse für Natur und Wirtschaft im Thayatal

Pröll: NÖ ist einziges Land mit zwei Nationalparks

St.Pölten (NLK) - "Die Menschen im Thayatal erwarten sich vom Nationalpark Natur, Geld und Arbeitsplätze. Einer Studie zufolge werden jährlich rund 20 bis 30 Millionen Schilling in diese Region fließen. Dazu kommen noch hunderte Arbeitsplätze im Na-tionalpark direkt oder über den Tourismus." Das betonte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll in der Radiosendung "Forum NÖ". Am Nationalfeiertag 1997 wird ein Staatsver-trag zwischen dem Bund und dem Land Niederösterreich über die Finanzierung des Nationalparks Thayatal unterzeichnet. Damit wird Niederösterreich das einzige Bun-desland mit zwei Nationalparks sein. Pröll weiter: "Solche Projekte gehören gründlich ausdiskutiert, man darf sie aber auch nicht endlos zerreden. Wir werden jetzt rasch eine Gesellschaft gründen und sehr bald auch einen Geschäfsführer bestellen."

Der Termin für die Inbetriebnahme stehe mit 1. Jänner 2000 unumstößlich fest. "Wir streben eine einvernehmliche Lösung mit den Grundeigentümern an, aber wenn es sein muß, gehen wir auch einen gerichtlichen Weg", so der Landeshauptmann. Er sei aber optimistisch, daß es dazu nicht kommen werde. Schließlich stehe die ganze Re-gion hinter dem Projekt. "Mir ist es wichtig, daß die Naturschutzvereinigungen, der Tourismus, die Fischer und Jäger, Grundeigentümer und Gemeinden in alle Entschei-dungen eingebunden werden."

Das Thayatal bezeichnete Pröll als Naturjuwel, eine der letzten naturnahen Talland-schaften Mitteleuropas.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK