KENNAMETAL HERTEL AG: Einigung im Spruchstellenverfahren über Abfindungsangebot und Garantiedividende

Fürth/Bay. (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Die KENNAMETAL HERTEL AG
Werkzeuge + Hartstoffe, Fürth/ Bay., teilt mit, daß sie und ihre Muttergesellschaft, KENNAMETAL Inc., Latrobe/ Pennsylvania/USA mit den Antragstellern im Spruchstellenverfahren über die Angemessenheit des Abfindungsangebots und der Garantiedividende gemäß dem Beherrschungsvertrag vom 8. Oktober 1993 in einem weiteren Gerichtstermin am 16. Oktober 1997 einen Vergleich mit Wirkung für alle außenstehenden Aktionäre abgeschlossen haben. Damit ist das Spruchstellenverfahren beendet.

Der Vergleich beinhaltet eine Erhöhung der Garantiedividende auf jährlich DM 12,14 (bisher DM 8,50) je Stammaktie und DM 14,14 (bisher DM 9,90) je Vorzugsaktie jeweils im Nennbetrag von DM 50,00 für diejenigen Geschäftsjahre, in denen nach deutschem Steuerrecht Steuergutschriften auf Dividendenzahlungen vorgesehen sind, aber von der Gesellschaft aus steuerrechtlichen Gründen nicht geleistet werden können.

Die für die ersten drei Geschäftsjahre seit Beginn des Beherrschungsvertrages, d.h. das Rumpfgeschäftsjahr 1994 und die Geschäftsjahre 1995 und 1996, ausgezahlten Garantiedividenden enthielten keine derartigen Körperschaftsteuergutschriften. Auch die für das Geschäftsjahr 1997 ausgezahlte Garantiedividende wird diese nicht enthalten. Deshalb erhalten alle außenstehenden Aktionäre der KENNAMETAL HERTEL AG am 11. Dezember 1997, dem Tag nach der nächsten Hauptversammlung, Zahlungen, deren Höhe voraussichtlich DM 22,06 pro Stammaktie und DM 25,69 pro Vorzugsaktie betragen. Diese Zahlungen beinhalten die erhöhten Garantiedividenden für das Geschäftsjahr 1997 sowie den Unterschiedsbetrag zwischen den zuvor für die Geschäftsjahre 1994 - 96 gezahlten und den erhöhten Beträgen, zuzüglich Zinsen auf den Unterschiedsbetrag in Höhe von 2% p.a. über dem jeweiligen Diskontsatz der Deutschen Bundesbank.

Ferner sieht der Vergleich ein erhöhtes Abfindungsangebot der KENNAMETAL Inc. zum Kauf der Aktien der außenstehenden Aktionäre für DM 210,00 pro Aktie sowohl für Stamm- als auch für Vorzugsaktien vor, das am 12. Dezember 1997 beginnt und am 12. Februar 1998 endet.

Aktionäre, die ihre Aktien bereits im Rahmen des ursprünglichen Abfindungsangebotes im Rumpfgeschäftsjahr 1994 zum Preis von DM 128,00 je Aktie eingereicht haben, erhalten am 11. Dezember 1997 einen Betrag in Höhe von voraussichtlich DM 99,88 je Stamm- und Vorzugsaktie. Dieser Betrag entspricht der Differenz zwischen dem ursprünglichen Preis von DM 128,00 und dem neuen Preis von DM 210,00, zuzüglich Zinsen in Höhe von 2% p.a. über dem jeweiligen Diskontsatz der Deutschen Bundesbank.

Weiterhin sieht der Vergleich vor, daß für die Geschäftsjahre, in denen nur ein Teil der Körperschaftsteuergutschrift ausgezahlt werden kann, die Garantiedividenden von DM 12,14 je Stammaktie und DM 14,14 je Vorzugsaktie um den Betrag der erteilten Körperschaftsteuergutschrift reduziert werden. Für alle übrigen Geschäftsjahre bleiben die Garantiedividenden bei den bis- herigen Beträgen von DM 8,50 je Stammaktie und DM 9,90 je Vorzugsaktie. Die außenstehenden Aktionäre erhalten im Geschäftsjahr 2009 einen Bonus von DM 10,00 brutto, falls während mindestens drei Geschäftsjahren zwischen 1998 und 2008 keine Ausschüttung der Garantiedividenden aus EK04 erfolgt. Ende der Mitteilung

Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/05