BAUER: Kompetenz Prölls durch Pro-Semmering-Veranstaltung von Klasnic und Zernatto klar disqualifiziert!

Interner Konflikt der Volkspartei soll in Niederösterreich ausgetragen werden!

St. Pölten, (SPI) - "Durch die heutige Pro-Semmeringtunnel-Veranstaltung - an der Spitze der hochkarätigen Teilnehmerschar
aus Politik und Wirtschaft die beiden Landeshauptleute von Steiermark und Kärnten, Klasnic (VP) und Zernatto (VP) - zeigt die interne Zerrissenheit der ÖVP in Sachen Semmering-Bahntunnel. Während die beiden Länder Druck für die rasche Verwirklichung des Bahntunnels machen, verfolgt ihr niederösterreichischer Parteikollege Pröll weiter die Wahlkampfstrategie der NÖ VP", stellt der Klubobmann der NÖ-Sozialdemokraten, Dr. Hannes Bauer, zur heutigen Veranstaltung in der Steiermark fest. "Pröll ging es von Anfang an nicht um eine sachpolitische und objektive
Diskussion, es stellt sich vielmehr auch die Frage des Umganges
des Landeshauptmannes mit der politischen Gesamtverantwortung und seines Umganges mit seinen Nachbarn", so Bauer.****

Ebenfalls stellt sich jedoch die Frage nach dem eigentlichen Reiseziel des Semmering-Sonderzuges, denn dieses müßte eigentlich St. Pölten sein! LH Pröll hätte seinen beiden Kollegen für diese Reise die ohnehin nicht besonders ausgelasteten Wieselbusse zur Verfügung stellen können, damit Klasnic und Zernatto die notwendigen Gespräche mit ihrem niederösterreichischen Parteifreund führen hätten können. "Die NÖ Sozialdemokraten werden weiterhin dem Nahverkehr den absoluten Vorrang geben, ohne
wichtige überregionale verkehrspolitische Konzeptionen zu behindern", schloß SP-Klubobmann Dr. Hannes Bauer.
(Schluß) fa

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200Landtagsklub der SPÖ NÖ

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN