FCG: BS Klein kritisiert VP-Haltung zur Wochenend-Ruhe bei Lehrlingen!

KV-Partner sollen Kompetenzen übertragen bekommen! Wien (OTS) - Der Leiter des Referats für Kollektivverträge im ÖGB und FCG-Bundessekretär Karl Klein kritisierte heute die Aussagen der Unterrichtsministerin, Änderungen bei der Wochenend-Ruhe bei Lehrlingen per Gesetz festlegen zu wollen.

"Gerade der Kollektivvertrag bietet sich als sozialpartnerschaftliches Instrument an, branchenspezifische Bedürfnisse zu regeln. Er ist am besten geeignet, Arbeitszeitfragen zu regeln", so Klein, der auf die subsidiäre Rolle des Kollektivvertrags aufmerksam machte. Eine gesetzliche Regelung wäre kein Zeichen von mehr Mut gegenüber dem ÖGB, sondern ein Zeichen des vorprogrammierten Konflikts.

"Und sachlich unbegründete Konflikte können doch nicht Basis christlich-sozialer Politik sein", schloß der FCG-Bundessektretär.

Rückfragen & Kontakt:

FCG
Tel.: (01) 53 444/0

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FCG/OTS