VA Technologie: VA TECH setzt Wachstum fort

Umsatzrückgang um 6% - Hoher Auftragsstand: ATS 88,1 Mrd (plus 23%) - Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich. Deutsche Version
Fragen bitte an Dr. Maria Neisser unter Tel 5139440 richten.

Ad-Hoc Mitteilung von: VA Technologie
VA Technologie AG - Halbjahresergebnisse 1997:
VA TECH setzt Wertsteigerung durch kontinuierliches Wachstum
fort

EGT um 4% und Jahresüberschuß um 7% gesteigert -
Betriebsleistung plus 12% - Abrechnungsbedingter
Gestiegener Auftragseingang aus Übersee -
Einführung der wertorientierten Unternehmensführung

Die börsenotierte VA Technologie AG (VA TECH) hat im ersten Halbjahr 1997 ihre Wertsteigerung durch kontinuierliches
Wachstum fortgesetzt. In den ersten sechs Monaten dieses
Jahres war der Umsatz abrechnungsbedingt um 6% niedriger als
im Vorjahr, jedoch konnten das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit um 4% und der Jahresüberschuß um 7% gesteigert werden. Während im ersten Halbjahr 1996 die Wachstumsimpulse vor allem vom Konzernbereich Anlagentechnik
und Dienstleistungen ausgingen, waren die ersten sechs Monate
des laufenden Jahres vom Wachstum des Konzernbereiches Energie-
und Umwelttechnik geprägt. "Dies zeigt die Sinnhaftigkeit der
VA TECH-Strategie eines ausgewogenen Geschäftsportfolios aus
drei Konzernbereichen für eine kontinuierliche Entwicklung," betonte VA TECH-Vorstandsvorsitzender DI Othmar Pühringer anläßlich der Pressekonferenz über die Halbjahresergebnisse
1997.

Gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres konnte das
Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit des VA TECH-Konzerns von ATS 484 Mio auf ATS 504 Mio gesteigert werden.
Der Jahresüberschuß (nach Steuern) stieg von ATS 378 Mio auf
ATS 406 Mio.

Die Betriebsleistung (Umsatz plus Bestandsveränderungen und aktivierte Eigenleistungen) verbesserte sich in der ersten Jahreshälfte 1997 um 12% von ATS 15,7 Mrd (1. Halbjahr 1996)
auf ATS 17,6 Mrd. Die Veränderung gegenüber dem
Vergleichszeitraum im Vorjahr betrug für Metallurgietechnik
plus 49%, für Anlagentechnik und Dienstleistungen plus 4%,
die Energie-und Umwelttechnik blieb unverändert. Der
konsolidierte Konzernumsatz betrug im ersten Halbjahr 1997 ATS
11,5 Mrd (1996: ATS 12,2 Mrd).

Zum Stichtag 30. Juni 1997 beschäftigte die VA TECH 16.451 Mitarbeiter. Gegenüber der Vorjahresperiode bedeutet dies eine Steigerung um 8%, die durch eine Erweiterung des Konsolidierungskreises um akquirierte Unternehmen bedingt ist.

Gestiegener Auftragseingang aus Wachstumsregionen in Übersee
Der konsolidierte Auftragseingang des VA TECH-Konzerns lag im
ersten Halbjahr 1997 mit ATS 19,2 Mrd um 7% über dem der Vorjahresperiode (1. Halbjahr 1996: ATS 17,9 Mrd). Der
Geschäftemix im Auftragseingang zeigt eine ausgewogene
Verteilung über die drei Konzernbereiche - Metallurgietechnik
mit 30% (1. Halbjahr 1996: 29%), Energie- und Umwelttechnik
mit 37% (1. Halbjahr 1996: 27%) sowie Anlagentechnik und Dienstleistungen mit 33% (1. Halbjahr 1996: 44%).

In der Regionalentwicklung gingen die Anteile von Österreich
(22% nach 27% im 1. Halbjahr 1996), Westeuropa (35% nach 41%)
und der Reformländer/GUS (6% nach 9%) zurück, zugunsten verstärkter Auftragseingänge aus dem Nahen und Mittleren Osten/Nordafrika (14% nach 2%), Fernost (14% nach 6%) sowie
Nord- und Südamerika (5% nach 3%).

Auftragsstand verzeichnete Zuwachs um 23%
Der Auftragsstand erhöhte sich in den ersten sechs Monaten des Jahres 1997 um 23% von ATS 71,7 Mrd (30.6.1996) auf ATS 88,1
Mrd. Die Anteile der Konzernbereiche am Auftragsstand betrugen
für Metallurgietechnik 37%, für Energie- und Umwelttechnik 48%
und für Anlagentechnik und Dienstleistungen 15%.

Metallurgietechnik: Auftragsschwerpunkt Naher und Mittlerer
Osten
Die Geschäftsentwicklung im Konzernbereich Metallurgietechnik
war im ersten Halbjahr 1997 gekennzeichnet durch einen starken Anstieg des Auftragseinganges aus dem Nahen und Mittleren Osten/Nordafrika (31% des Auftragseinganges) und Fernost (23%)
sowie durch eine Marktbelebung bei Elektrostahlwerken,
Walzwerken, Bandbehandlungs- und Rohrerzeugungsanlagen. Der Auftragseingang des Konzernbereiches erhöhte sich gegenüber
dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 12% auf ATS 5,8 Mrd.
Der Auftragsstand wuchs um 27% auf ATS 32,4 Mrd.

Energie- und Umwelttechnik: Starker Auftragszuwachs aus
Westeuropa und Fernost
Starkes Wachstum zeigte der Konzernbereich Energie- und Umwelttechnik gegenüber dem Vergleichszeitraum im Vorjahr mit
einem Anstieg des Auftragseingangs von 43% auf ATS 7 Mrd. Schwerpunktmärkte des Konzernbereiches waren Westeuropa
(45% des Auftragseingangs) und Fernost (19%). Der Auftragsstand wuchs um 26% auf ATS 42,5 Mrd.

Anlagentechnik und Dienstleistungen: Schwerpunktmärkte
Österreich und Westeuropa
Der Auftragseingang des Konzernbereiches Anlagentechnik und Dienstleistungen lag mit ATS 6,3 Mrd um 19% unter den Vergleichswerten des Vorjahres. Ursache dafür war unter
anderem ein Rückgang von Großprojekten der Anlagentechnik für Kraftwerke in Deutschland. Neben Österreich (51% des Auftragseingangs) zählte Westeuropa mit 43% des
Auftragseingangs zu den bedeutendsten Märkten des
Konzernbereiches. Der Auftragsstand im Konzernbereich
Anlagentechnik und Dienstleistungen erhöhte sich um 5% auf ATS
13,2 Mrd.

Ausblick 1997
Die Ziele des VA TECH-Konzerns für 1997
- Globalisierung durch multi-domestic Ausbau und Akquisitionen
- Technologische Innovation und Verbesserung der

Leistungsprozesse
- Implementierung "Strategische Beschaffung"
- Einführung "Wertorientierte Unternehmensführung"
werden konsequent umgesetzt.
Für das Gesamtjahr 1997 sollten die Ergebniszahlen wieder ein attraktives Wachstum zeigen. Dies wird ein Fortsetzen der aktionärsfreundlichen Dividendenpolitik ermöglichen.

Wertorientierte Unternehmensführung für nachhaltiges Wachstum
Um den Wert der VA TECH auch weiterhin nachhaltig zu steigern, wurden im Konzern zusätzliche Steuerungsgrößen für eine wertorientierte Unternehmensführung (Value Based Management) erarbeitet. Das "Value Based Management" wird 1997 konzernweit eingeführt. Ziel ist es, durch strategisches Management des Geschäftsportfolios, durch gezielte Ressourcenlenkung und die Steuerung der Cash-Generierungsfähigkeit der einzelnen Geschäftsbereiche eine angemessene Verzinsung des eingesetzten Kapitals sicherzustellen und somit den Wert der VA TECH
nachhaltig zu steigern. Dadurch profitieren Aktionäre, Kunden, Lieferanten und Mitarbeiter von der positiven Entwicklung des Konzerns.
+++ 1997-09-10

VA Technologie AG
Kennzahlen (in Mio ATS)

1.Halbjahr 1.Halbjahr Veränderungen
1997 1996 HJ96/HJ 97

Auftragseingang 19.171 17.879 + 7% Auftragsstand (zum 30.6.) 88.108 71.684 +23% Umsatzerlöse 11.507 12.212 - 6% Betriebsleistung 17.563 15.662 +12%
Ergebnis der gewöhnlichen
Geschäftstätigkeit 504 484 + 4% Jahresüberschuß 406 378 + 7%

Mitarbeiter 16.451 15.259 + 8%

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HEA/01